1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Trennwand kommt endlich

  8. >

Wilhelm-Emanuel-von-Ketteler-Schule: Verwaltungstrakt saniert

Trennwand kommt endlich

Füchtorf

Der Musikraum der Füchtorfer Grundschule bekommt endlich seine lang ersehnte Trennwand. Außerdem wurde in den Ferien der Verwaltungstrakt komplett saniert, so dass es heute wieder richtig losgehen kann.

Ulrich Lieber

Der Verwaltungstrakt wurde komplett saniert und auch die Möblierung sowie die Wandschränke wurden von der Tischlerei Hagemeyer erneuert. Die Räume sind hell und freundlich geworden. Bürgermeister Josef Uphoff und Daniel Hagemeyer freuen sich über das Ergebnis. Foto: Ulrich Lieber

Was lange währt wird endlich gut. Der Musikraum der Wilhelm-Emanuel-von-Ketteler-Schule bekommt nun die ersehnte Trennwand. Damit soll eine Übermittagbetreuung ermöglicht werden. „Die vorbereitenden Arbeiten sind abgeschlossen“, freute sich auch Bürgermeister Josef Uphoff beim Ortstermin.

Der rund 70 Quadratmeter große Raum kann mittels der Trennwand bald im Verhältnis von etwas 60/40 aufgeteilt werden. „Die Zahl der Übermittagkinder steigt ständig, insofern wird der Raum auch später genutzt werden können“, sagte Uphoff und bezog sich damit auf den Umbau der alten Sporthalle. Sie soll ja bekanntlich zu einem Gemeindezentrum umgebaut werden und Platz für die Übermittagbetreuung bieten.

Dass es mit der Trennwand so lange gedauert hat, liegt in erster Linie am Brandschutzkonzept, das überarbeitet werden musste. Dabei zeigte sich, dass einige Räume heute anders genutzt werden, als im letzten Konzept abgebildet. „Zudem musste die Statik überarbeitet werden, weil die Trennwand hängend befestigt wird“, erklärte Uphoff. Nun wurde die Schiene an der Decke befestigt und erst danach konnte genau ausgemessen werden. „Spätestens in den Herbstferien ist sie nun fertig“, versprach Uphoff. Die Gesamtkosten belaufen sich dabei auf 35 000 Euro.

Josef Uphoff

Bereits fertig ist die Sanierung des Verwaltungstraktes. Das Lehrerkollegium kann sich auf frisch renovierte und helle Räume freuen. „Decke, Wände, Fußböden und Türen wurden erneuert“, berichtete Bürgermeister Uphoff. Damit erstrahlen das Lehrerzimmer, das Sekretariat, das Schulleitungszimmer und die sanitären Anlagen in neuem Glanz. Die Arbeiten wurden zu Beginn der Sommerferien gestartet und wurden passend abgeschlossen. Auch die Möblierung wurde komplett erneuert. Tische, Stühle und Wandschränke sorgen für eine neue Wohlfühlatmosphäre. Insgesamt wurden für diese Maßnahme rund 70 000 Euro ausgegeben.

Startseite
ANZEIGE