1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Alte Fotos begeistern

  8. >

Weihnachtsfeier der Ehrenabteilung der Feuerwehr

Alte Fotos begeistern

Sendenhorst

Nach zwei Jahren Pause konnte sich die Ehrenabteilung der Feuerwehr wieder zur Weihnachtsfeier treffen. Ein Highlight des Abends waren die alten Fotos, die die Mitglieder mitgebracht hatten.

Von und

Die Jugendgruppe der Stadt- und Feuerwehrkapelle spielte besinnliche Lieder. Ein Highlight der Feier waren die alten Bilder. Foto: EhrenabteilungEhrenabteilung

Das Orga-Team hatte ein buntes Programm zusammengestellt, als die Mitglieder der Ehrenabteilung nach über zwei Jahren Corona-Pause am Mittwoch wieder zu ihrem Weihnachtsfest zusammenkamen. Nach dem Kaffee mit selbst gebackenen Plätzchen erinnerte der Sprecher der Ehrenabteilung an die vergangenen zwei Jahre und an Mitglieder, Angehörige und Freude der Abteilung, die nicht mehr unter uns weilen, wie die Veranstalter mitteilen.

Kleines Geschenk

Danach der erste Höhepunkt: Jeder Anwesende hat ein Geschenk im Wert von zirka 5 Euro, welches mit dem Buchstaben „E“ wie Ehrenabteilung anfängt, in Zeitungspapier eingepackt mitgebracht. Man durfte sich ein beliebiges Paket vom Tisch aussuchen, aber noch nicht öffnen. Die Pakete wurden noch einige Male mit den verschiedenen Tischnachbarn getauscht, bis das Paket seinen endgültigen Besitzer gefunden hat. Dann begann das Staunen, was alles mit „E“ anfängt…. Vom „Eisbeingutschein bis Engel“ war alles dabei. Nachdem sich alles wieder beruhigt hatte, spielte die Jugendgruppe der in diesem Jahr mit einer Goldmedaille prämierten Stadt und Feuerwehrkapelle besinnliche Weihnachtslieder, zu denen auch spontan gesungen wurde.

Wertvolle Jugendarbeit

„Akken“ sammelte anschließend unter den Anwesenden Gästen einen Obolus für die wertvolle Jugendarbeit der Kapelle in einer Mütze, die er anschließend unter dem Beifall der Anwesenden, dem Dirigenten Martin Pasternak, aufsetzte. Gegen 18 Uhr wurde gegessen und anschließend kam das Highlight des Tages auf die Großbildleinwand. Jeder Anwesende hatte auch ein Kleinkind oder Kinderfoto von sich mitgebracht. Diese wurden abfotografiert, per Mail auf den Feuerwehrrechner geschickt, Von Heino Holz auf einen Stick kopiert und anschließend, unter dem Jubel der anwesenden, präsentiert. Jetzt begann das große Rätselraten, wer die Person auf den teilweise schon über 70 Jahre alten Fotos wohl sind. Dies sorgte für reichlich Spaß und Gesprächsstoff für den Rest des Abends.

Übungsabend und Möppckenbrotessen

Die Ehrenabteilung weist darauf hin, dass die nächste Übung am 4. Januar bei Änne Bahn und das traditionelle Möppckenbrotessen in der Feuerwache am 18. Januar stattfindet, wozu alle Freunde, Gönner und Unterstützer eingeladen sind. Anmeldung bis zum 10. Januar erforderlich.

Startseite