1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Anfang 2024 soll aufgetischt werden

  8. >

Neues Sendenhorster Begegnungszentrum „Heinrich-und-Rita-Laumann-Haus“

Anfang 2024 soll aufgetischt werden

Sendenhorst

Die Laumann-Stiftung hat die Pläne für das neue Begegnungszentrum am Schlabberpohl vorgestellt, das vielfach genutzt werden kann. Der Abriss der bestehenden Gebäude steht bevor. Mit dem Neubau soll Mitte des Jahres begonnen werden. Die Fertigstellung ist für Anfang 2024 geplant.

Von Josef Thesing

Markus Giesbers, Elke Hartleif, Andreas Hartleif, Dr. Ansgar Klemann und Dietmar Specht (v.l.) stellen die Pläne für das Begegnungszentrum vor Foto: Josef Thesing

Elke Hartleif ist voll davon überzeugt, dass es gut wird. „Wenn wir dann mal Rentner sind, gehen wir da auch hin“, sagt die Sendenhorsterin. Nicht nur, aber auch, weil dann niemand kochen müsse. Denn ein zwangloser Mittagstisch ist eines der Angebote im neuen „Heinrich-und Rita-Laumann-Haus“, das von der gleichnamigen Stiftung mit finanzieller Unterstützung des Familienkreises Laumann/Hartleif im Zuge einer Zustiftung dort gebaut wird, wo sich jetzt die baulichen Reste der ehemaligen Fleischerei zwischen Schlabberpohl und Fuselpättken befinden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE