Sperrung der L 520

Ärger über mangelnde Kommunikation: „Wir sind quasi gefangen“

Sendenhorst

Die Landesstraße 520 ist seit Beginn der Sommerferien gesperrt. Doch gearbeitet wird bislang nur an wenigen Stellen. Auch an Hofausfahrten stehen Schilder, die das Einbiegen in die Straße im Prinzip verbieten. Das sorgt für einige Verwirrung. Anlieger kritisieren eine mangelnde Information.

Josef Thesing

Robert Kleinschmidt zeigt auf das Verbotsschild am Ende der Hofausfahrt. Foto: Josef Thesing

Die Straße ist leer, fast leer. An zwei Stellen wird an diesem Donnerstagvormittag auf der Landesstraße 520 gearbeitet. An einer Stelle verbreitern Bauarbeiter die Bankette mit Schotter, an einer anderen, weit entfernten, wird ein Loch für die Bodenuntersuchung gebohrt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!