1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Auszählen dürfte schneller gehen

  8. >

Stadt Sendenhorst erhöht erneut Zahl der Briefwahlbezirke – Panne bei der Zustellung

Auszählen dürfte schneller gehen

Sendenhorst/Albersloh

Die Zahl der Briefwahlbezirke wird bei der Landtagswahl am Sonntag noch einmal erhöht. Dadurch soll die Auszählung der Stimmen schneller gehen. Acht Zählbezirke für Wahlbriefe sind vorgesehen, fünf davon in der Albersloher Ludgerus-Schule.

Von Josef Thesing

Briefwahl wird immer beliebter. Am Sonntag werden die Briefe sowohl im Haus Siekmann als auch in der Ludgerus-Schule geöffnet. Foto: Anne Eckrodt

Das Auszählen der Stimmen am Abend der Landtagswahl am Sonntag (15. Mai) soll noch einmal schneller gehen als bei den vergangenen Wahlen. Die Zahl der sogenannten Briefwahlbezirke wird erhöht. Hintergrund ist die voraussichtlich erneut hohe Zahl der Briefwähler. Bis zum Montagmorgen hatten 2900 Wahlberechtigte ihre Stimme abgegeben oder eine schriftliche Wahl beantragt, erläutert Josefin Steinhoff, in der Stadtverwaltung für die Organisation des Urnengangs zuständig, im Gespräch mit der Redaktion.

Neun Wahllokale für persönliche Stimmabgabe

„Diesmal sind acht Briefwahlbezirke eingerichtet: fünf im Haus Siekmann und drei in der Ludgerus-Schule“, erklärt Josefin Steinhoff. Da jeder Bezirk von einem separaten Team ausgezählt werde, sollte es schneller als zuletzt bei der Kommunalwahl gehen. Zudem müssten die Albersloher Briefwahlumschläge nicht erst auf den Weg nach Sendenhorst gebracht werden. Neben den acht Briefwahlbezirken gibt es neun Wahllokale, in denen die Wähler ihre Stimme wie gehabt persönlich abgeben können.

Panne bei der Zustellung der Wahlbenachrichtigungen

Bei der Zustellung der Wahlbenachrichtigungen hatte es – wie berichtet – eine Panne gegeben. Derzeit werde aufgearbeitet, so Josefin Steinhoff, wo der Fehler lag. Die Stadtverwaltung übermittle das Wählerverzeichnis elektronisch an ihren IT-Dienstkleister „citeq“ in Münster, der den Druck und die Zustellung über einen privaten Zustelldienst organisiere. Die Stadt sei mit dem Unternehmen im Gespräch.

Gleichwohl könne – wie dargestellt – jeder mit seinem Personalausweis zur Wahl gehen. In einem Albersloher Bereich waren die Wahlbenachrichtigungen erst am Freitag in den Briefkästen. Am Wahlsonntag wird es im Foyer des Rathauses abends eine Präsentation der Ergebnisse geben.

Auf unserer Special-Seite zur Landtagswahl in NRW 2022 erhalten Sie weitere Informationen rund um die Wahl.

Startseite
ANZEIGE