Gründung des Albersloher Sportvereins mit einigen Hindernissen

Bis 1973 wurde in der Sandwüste gekickt

Albersloh

In den 1950er Jahren wurde die DJK Grün-Weiß Albersloh neu gegründet. Damals kam Pfarrer Franz Hüls neu ins Dorf, der sich für Sport interessierte. Eine erste Versammlung von Sportlern fand im Sommer 1954 im Saal Fels-Junker statt, die Gründung im Februar 1955. Gekickt wurde in der Hohen Ward.

Von Josef Thesing

1955 wurde das erste Spiel der „neuen“ DJK Grün-Weiß Albersloh in der Hohen Ward angepfiffen. Foto: GWA

Den Sportverein DJK Grün-Weiß Albersloh kennt heute nahezu jeder im Dorf. Weniger bekannt dürfte vielen sein, wie denn ein Teil der durchaus wechselvollen Geschichte des Sportvereins verlaufen ist. Für die Festschrift zum Dorfjubiläum vor 25 Jahren hat der damalige Vorsitzende Gerd Wulfekotte ein wenig in der Historie des Vereins gekramt, den es bereits vor dem Zweiten Weltkrieg gab, der aber wie alle DJK-Vereine von den Nazis verboten wurde.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!