1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Büchereien geben Tipps zum Schmökern

  8. >

Lesen in den Sommerferien

Büchereien geben Tipps zum Schmökern

Sendenhorst/Albersloh

Was tun in und mit der freien Zeit in den Ferien? Eine Option ist Lesen. Mit den Buchtipps von den örtlichen Büchereien wird es garantiert nicht langweilig. Für Groß und Klein ist etwas dabei.

Foto: Anke Weiland

Die Corona-Zahlen sind niedrig, der Lockdown aufgehoben. Langsam aber sicher kann man wieder etwas unternehmen – natürlich immer mit der gebotenen Vorsicht. Viele bleiben in den Ferien jedoch zuhause. Die freie Zeit, die nun zur Verfügung steht, kann für ein gutes Buch genutzt werden.

Das Unvorstellbare vorstellen

Das Team der Gemeindebücherei Albersloh empfiehlt den Psychothriller „Poppy“ von Astrid Korten. Dies ist harte Kost. Aus der Sicht eines betroffenen Kindes wird das Thema sexualisierte Gewalt an Kindern beschrieben. Das Buch basiert auf einer wahren Begebenheit, schreibt das Bücherei-Team.

„Poppy“ Foto: Independently published

„Das ist unser neues Zuhause, sagt Mama. Poppy, du musst dich nie vor mir verstecken, weißt du das denn nicht?, sagt Onkelmann. Der hat ein Gesicht wie eine Bowlingkugel, sagt Oma Becker. Euch klar ausdrücken, Leute, sagt einfach klar und deutlich, was ihr meint, sagt der Lehrer. Hilfe, denkt Poppy.

Die sechsjährige Poppy und ihre Mutter wohnen jetzt in einer prachtvollen Villa. Ihr neuer Papa erfüllt ihr jeden Wunsch. Er sagt, er liebt sie, kann mit ihr Erwachsenengespräche führen, und überhäuft sie mit Geschenken.

Poppys Mutter ist glücklich. Sie kann sich endlich kaufen, was immer sie möchte. Alles wäre gut, gäbe es da nicht diese eine Sache...“

„Der magische Frisör“ Foto: Ravensburger Verlag

Für die ganz jungen Leser wird „Der magische Frisör“ aus der Reihe Leserabe (erste Lesestufe) empfohlen. Die Illustrationen sind von Patrick Wirbeleit, geschrieben wurde es von Danny Beuerbach, dem Vorlesefriseur.

Aus einer spontanen Idee heraus, sich bei der Arbeit von seinen Kunden vorlesen zu lassen ist sein Projekt „book a look“ entstanden, ein einfaches, spielerisches Leseförderungsprogramm für Kinder.

„Endlich Haare schneiden! Mit einem Besuch in Dannys magischem Frisörsalon beginnt für Lila und Erik eine fantastische Reise zu Drachen, Rittern und Einhörnern.“

Das Buch zur Kampagne „book a look and read my book“ von Danny Beuerbach ist für Kinder ab sechs Jahren empfohlen.

Startseite