1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Die Ehrenamtskarte ist weiblich

  8. >

Zehn Jahre seit der Einführung

Die Ehrenamtskarte ist weiblich

Sendenhorst

Vergünstigter Eintritt ins Hallenbad, Ermäßigungen bei Veranstaltungen im Haus Siekmann, Rabatte auf Unterrichtsangebote der Muko: Die Liste für Einsatzmöglichkeiten der Ehrenamtskarte in Sendenhorst ist recht ansehnlich. Den zehnten Geburtstag feiert dieses Instrument der Wertschätzung.

Von Nicole Evering

Mitte Februar 2012 vereinbarte Bürgermeister Berthold Streffing (vorne l.) mit Andrea Hankeln vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW die Einführung der Ehrenamtskarte in Sendenhorst. Foto: Annette Metz

Am 13. Februar 2012 haben der damalige Bürgermeister Berthold Streffing sowie Vertreter des NRW-Familienministeriums und des Vereins „Akademie Ehrenamt“ die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE