1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Die Weststraße hat viel erlebt

  8. >

„Historischer Augenblick“ beleuchtet 2600 Jahre alte Verbindung in Sendenhorst

Die Weststraße hat viel erlebt

Sendenhorst

Die Weststraße, heute Fußgängerzone, gilt als älteste Wegeverbindung in der Stadt. Sie hat sich im Laufe der Jahrhunderte stark gewandelt. Brennereien und Einkaufsmärkte wie AWA, Rewe oder Schlecker gibt es längst nicht mehr. Und auch das Bürgerhaus ist Geschichte.

Von Josef Thesing

Das Bild zeigt den Eingang zur „heutigen“ Fußgängerzone mit den Brennereien Graute und Schulze Rötering (Gaßner) Ende der 1960er Jahren. Foto: Heimatverein

Es ist nur ein kleiner, bisher unscheinbarer Stromverteilerkasten an der Weststraße neben dem Drogeriemarkt „Ihr Platz“. Doch seit dieser Woche hat er für jene, die sich für Stadtgeschichte interessieren, eine große Bedeutung erlangt. Im Rahmen des Projektes „Historische Augenblicke“ wird mit ein paar aufgedruckten Fotos ein Teil der wechselvollen Geschichte der vermutlich ältesten Durchgangsstraße in Sendenhorst erzählt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!