1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Ein Ass unter den Ausbildern

  8. >

VEKA in Berlin ausgezeichnet

Ein Ass unter den Ausbildern

Sendenhorst

Die VEKA AG ist in Berlin für ihr Ausbildungskonzept ausgezeichnet worden. Beim „Ausbildungs-Ass 2022“ hat das Sendenhorster Unternehmen in der Kategorie „Industrie, Handel und Dienstleistungen“ den zweiten Platz belegt.

Die beiden heimischen Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup (r.) und Henning Rehbaum (l.) gratulierten VEKA-Personalvorstand Elke Hartleif (2.v.l.) und Ausbildungsleiterin Ingrid Westenhorst bei der Preisverleihung in Berlin. Foto: VEKA

VEKA-Personalvorstand Elke Hartleif und Ingrid Westenhorst, Ausbildungsleiterin des Unternehmens, haben in Berlin den deutschlandweiten Ausbildungspreis „Ausbildungs-Ass 2022“ entgegengenommen. VEKA hat in der Kategorie „Industrie, Handel und Dienstleistungen“ den zweiten Platz belegt, heißt es im Bericht des Unternehmens.

„Das Thema Ausbildung genießt bei VEKA traditionell einen hohen Stellenwert. Dass das Unternehmen auch bundesweit zu den besten Ausbildungsbetrieben gehört, wurde jetzt in Berlin erneut bestätigt“, schreibt das Unternehmen. VEKA wurde dort mit dem Ausbildungspreis ausgezeichnet, der von der „Jungen deutschen Wirtschaft“ gemeinsam mit Partnern vergeben wird.

Jury lobt Gesamtkonzept

„Von der Jury besonders hervorgehoben wurden das Gesamtkonzept unserer Ausbildung sowie der Social Day“, freut sich Elke Hartleif. „Unsere Azubis sind letztes Jahr ins Ahrtal gefahren, um die Menschen dort bei der Bewältigung der Flutkatastrophe zu unterstützen. Diese Aktion ist eine der Maßnahmen, mit denen wir die Sozialkompetenzen unserer Auszubildenden fördern und stärken wollen.“

Die Bewerbung für den Preis habe bereits Mitte des Jahres eingereicht werden müssen. „Das Verfahren war sehr fundiert und anspruchsvoll. Alle teilnehmenden Unternehmen, Initiativen und Schulen mussten ihr Ausbildungskonzept auf einer Seite vorstellen und zusätzlich ein Video einreichen, in dem ein Azubi berichtet, was die Ausbildung so besonders macht“, sagt Ingrid Westenhorst. „Wir sind deshalb sehr stolz, dass wir den zweiten Platz in der Kategorie ‚Industrie, Handel und Dienstleistungen‘ belegt haben.“ Nach der Corona-Pandemie wurden die Preise zum ersten Mal seit 2019 wieder im Rahmen einer Gala verliehen.

Unter den Gratulanten waren auch die heimischen Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup und Henning Rehbaum.

Kapp 100 Azubis im Werk

Bei VEKA sind aktuell knapp 100 Azubis beschäftigt. Für das kommende Jahr gebe es noch einige freie Ausbildungsplätze im gewerblich-technischen Bereich. „Bei uns stehen die Schulnoten nicht im Vordergrund“, erklärt Ingrid Westenhorst. „Für uns zählt die Persönlichkeit. Jeder bekommt mit Ausbildungsbeginn die gleichen Chancen. Wir haben sehr engagierte Ausbilderinnen und Ausbilder und legen Wert darauf, dass alle unsere Azubis eine vielfältige und qualitativ hochwertige Ausbildung erhalten.“ Wer mit Herzblut dabei sei, der habe auf jeden Fall „eine tolle Zukunftsperspektive“. Wie berichtet, haben die VEKA-Azubis in diesem Jahr an ihrem „Social Day“ auf dem Sendenhorster Hof Schmetkamp gearbeitet.

Startseite