1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Ein neuer Wald ersetzt den Mais

  8. >

Schüler und Pfadfinder starten Pflanzaktion in Sendenhorst

Ein neuer Wald ersetzt den Mais

Sendenhorst

Im Süden von Sendenhorst entsteht ein neuer Wald. Gepflanzt wird er von Pfadfindern, Schülern und einigen „alten Hasen“. In dem kommenden fünf Jahren soll eine Fläche von fünf Hektar aufgeforstet werden. Das sind mehr als 4000 Bäume. Auch ein Gewässer wird angelegt.

Von Josef Thesing

Um die jungen Bäume, die bald gepflanzt werden, zu schützen, wird das Areal derzeit eingezäunt. Hier sind Eberhard Bonse (l.) und Jakob Grosse bei der Arbeit. Foto: privat

Der Mais ist geerntet, auf diesem Feld das letzte Mal. Denn aus dem Acker im Süden des Stadtgebietes wird ab dem 10. November ein Wald – der „Wangari-Wald“. Und der wird beachtliche Ausmaße haben. Fünf der insgesamt sieben Hektar großen Fläche wird allein der Baumbestand einnehmen – also 50 000 Quadratmeter für Bäume. Das Projekt läuft über fünf Jahre. Am Ende werden etwa 4100 Baumsetzlinge und 1000 Sträucher gepflanzt sein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE