1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Ensemble tritt bei Bundeswettbewerb an

  8. >

Stadt- und Feuerwehrkapelle lädt vorab zum „Heimkonzert“ ein

Ensemble tritt bei Bundeswettbewerb an

Sendenhorst

Für die Mitglieder der Stadt- und Feuerwehrkapelle Sendenhorst nähert sich ein besonderer Termin, auf den sie sich bereits seit Monaten in intensiven Proben vorbereiten: Das Orchester nimmt an den Bundeswertungsspielen in Freiburg im Breisgau teil.

Bei den Bundeswertungsspielen 2009 in Celle erreichte das Orchester die Bronzemedaille. Foto: Stadt- und Feuerwehrkapelle

Dabei werden sich die besten Feuerwehrorchester Deutschlands einer Fachjury mit jeweils zwei Musikstücken präsentieren. Die Jury bewertet dann anhand vorgegebener Kriterien – wie zum Beispiel der rhythmischen Sicherheit oder Phrasierung – die musikalische Leistung der Ensembles, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Die Fahrt nach Freiburg wird sicher nicht nur musikalisch ein großartiges Event, sondern auch den Zusammenhalt nach der langen Zeit der Einschränkungen wieder stärken“, sagt Michael Chudalla, erster Vorsitzender der Stadt- und Feuerwehrkapelle.

Für die Wertung hat sich Dirigent Kevin Linnemann zwei besondere Stücke, sogenannte Originalkompositionen für Blasorchester, ausgesucht. Mit „Appalachian Ouverture“ von James Barnes und „Imagasy“ von Thiemo Kraas will das Ensemble zwei sehr unterschiedliche Werke spielen, die die ganze Vielfalt eines Blasorchesters aufzeigen.

Konzert am Vorabend des Wertungsspiels

„Uns ist natürlich bewusst, dass nur die wenigsten Fans so hartgesotten sind, dass sie uns die 565 Kilometer bis nach Freiburg begleiten werden. Darum haben wir uns eine Alternative überlegt“, kündigt Dirigent Kevin Linnemann an. So wird das Orchester am Vorabend des Wertungsspiels, am Freitag (23. September) um 20 Uhr, eine öffentliche Probe in der Aula der Realschule durchführen. Bei diesem „Heimkonzert“ können sich alle Freunde, Verwandte und Interessierten von der musikalischen Leistung überzeugen. Das Orchester erhalte so die Gelegenheit, die Stücke einmal „unter Adrenalin“ vorzuspielen, heißt es weiter. Einlass ist um 19.45 Uhr, der Eintritt ist frei. Im Anschluss werden die Musikerinnen und Musiker in den Bus steigen und sich auf Weg zum Konzerthaus in Freiburg machen.

Die Fahrt nach Freiburg wecke Erinnerungen bei vielen Mitgliedern an das Bundeswertungsspiel 2009 in Celle, berichtet das Orchester abschließend. Damals bekam es für seine Leistung eine Bronzemedaille.

Startseite