1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. „Es war eine gute Zeit“

  8. >

St.-Josef-Stift verabschiedet die letzten Ordensschwestern

„Es war eine gute Zeit“

Sendenhorst

Nach mehr als 132 Jahren gibt es im St.-Josef-Stift keine Ordensschwestern mehr. Die letzten beiden Nonnen wurden im Gottesdienst mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn und bei einem Festakt im Krankenhaus verabschiedet – mit vielen Worten des Dankes und der Wertschätzung

Von Josef Thesing

Die Spitze des Krankenhauses und des Ordens verabschiedeten gemeinsam mit dem Weihbischof und Pfarrer Clemens Lübbers die letzten beiden Ordensfrauen im Krankenhaus. Foto: Josef Thesing

Dr. Ansgar Klemann, Geschäftsführer des St.-Josef-Stifts, hatte genau nachgerechnet: 50 000 Tage waren die Mauritzer Franziskanerinnen Teil des St.-Josef-Stifts. Am Donnerstagabend endete die Ära: Die letzten beiden Ordensschwestern, Schwester Emelia und Schwester Hermanda, wurden im festlichen aber Corona-konformen Rahmen offiziell verabschiedet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE