1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Gesamtlösung ist gefragt

  8. >

Fahrradstraßen-Vorschläge landen im Mobilitätskonzept

Gesamtlösung ist gefragt

Sendenhorst/Albersloh

Der Konsens ist nicht nur in der Bürgerschaft groß. Auch in der Politik gibt es mittlerweile viele Stimmen, die sich für die Einrichtung von Fahrradstraßen aussprechen. Entsprechende Vorschläge, erklärt Bürgermeisterin Katrin Reuscher, sollen nun im Mobilitätskonzept landen.

Geht es nach der CDU, dann sollte in Albersloh vor allem der Teckelschlaut zügig als Fahrradstraße ausgewiesen werden. Foto: Dietmar Jeschke

Der Fahrradverkehr gewinnt weiter an Bedeutung. Das allerdings – so ehrlich muss man wohl sein – längst nicht nur aus Gründen eines guten „Umweltgewissens“. Die Praktikabilität eines E-Bikes hat sich vielmehr vielerorts herumgesprochen, was die stetig steigenden Absatzzahlen dokumentieren. Hohe Spritpreise und anhaltende Parkplatznot tun ihr Übriges, um den Umstieg von vier auf zwei Rädern dort, wo eben möglich, zu erleichtern. Fehlt vielerorts jedoch „nur“ noch die passende Infrastruktur. Doch die, so der Wunsch von CDU und BfA, soll zumindest in Sendenhorst und Albersloh möglichst zügig folgen. In entsprechenden Anträgen hatten sich beide Fraktionen in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Mobilität und Energie dafür ausgesprochen, zügig sogenannte Fahrradstraßen in beiden Ortsteilen einzurichten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!