1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Gut drauf und zweifach getauft

  8. >

Improvisationstheater „005“ lässt launiges Publikum in Albersloh Regie führen

Gut drauf und zweifach getauft

Albersloh

„Nichts ist unmöglich“, lautete das Motto des Abends, mit dem das Improvisationstheater „005“ in der Festwoche zum 850-jährigen Dorfjubiläum begeistern sollte. „Nichts ist unmöglich“ nahm man den Künstlern bei ihrem Schauspiel auch ab. Sie schlüpften in Rollen, die ihnen vom gut gelaunten Publikum zugewiesen und abgenommen wurden.

Von Christiane Husmann

Die Schauspieler des Improvisationstheaters „005“ demonstrierten launig auf der Sportplatzbühne: „Nichts ist unmöglich.“ Gut aufgelegt und fantasiebegabt zeigten sich dabei Irmhild Willenbrink, Marcus Loebe-Keuter und Marcus Fischer (v.l.). Foto: Christiane Husmann

„Nichts ist unmöglich“, lautete das Motto des Abends, mit dem das Improvisationstheater „005“ in der Festwoche begeistern sollte. „Nichts ist unmöglich“ nahm man den Künstlern bei ihrem Schauspiel auch ab. Von der heiligen Anna bis hin zum hektischen Pfarrer: Sie schlüpften in Rollen, die ihnen vom gut gelaunten Publikum zugewiesen und abgenommen wurden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!