1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Jeder Schritt muss bis zum Fest sitzen

  8. >

Vorstand der Johannisbruderschaft übt das Marschieren

Jeder Schritt muss bis zum Fest sitzen

Sendenhorst

Jeder Schritt muss beim großen Fest sitzen. Deshalb hat der Vorstand der Johannisbruderschaft das Marschieren geübt.

wn

Bestens auf das Schützenfest vorbereitet hat sich der Vorstand der Johannisbruderschaft – diesmal noch in legerer Kleidung. Das ändert sich am kommenden Montag. Foto: Hans-Jürgen Gerdes

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus und müssen bestens vorbereitet sein, meint Hans-Jürgen Gerdes von der Johannisbruderschaft.

Und das gelte nicht nur für den Festsaal. Auch die Abläufe bei den Umzügen und Präsentationen müssten am Schützenfest, das am kommenden Montag gefeiert wird, sitzen.

Michael Bornemann (re.) zeigte, wie es geht. Foto: Hans-Jürgen Gerdes

So traf sich der Vorstand der Johannisbruderschaft beim amtierenden Oberst Helmut Puke, um das Marschieren zu üben. Laut und deutlich waren die Kommandos von Leutnant Michael Bornemann und Helmut Puke zu hören. „Man konnte erkennen, dass sich Oberst und Leutnant gründlich auf ihre Aufgabe vorbereitet hatten, heißt es im Bericht. Nach getaner Arbeit hatte Oberst Helmut Puke mit seiner Frau Uschi nicht nur den Vorstand mit Partnern, sondern auch die Nachbarschaft vom Südgraben zu einem gemütlichen Ausklang bei Bier und Grillwurst eingeladen.

Startseite