1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Lernen, bewegen und kreativ sein

  8. >

Neues VHS-Programm für Sendenhorst und Drensteinfurt

Lernen, bewegen und kreativ sein

Sendenhorst/Drensteinfurt

Das neue VHS-Programm bietet eine bunte Mischung aus attraktiven Angeboten aus den Bereichen Bildung, Kultur, Gesundheit, Sprachen, Beruf und Gesellschaft. Die bewährten Referentinnen und Referenten sind sowohl in Drensteinfurt als auch in Sendenhorst mit ihren Angeboten vertreten.

Von Angelika Knöpker

Bettina Küch-Wallmeyer (l.) und Bürgermeister Carsten Grawunder vertraten in Ahlen die Städte Sendenhorst und Drensteinfurt. Foto: Angelika Knöpker

„Sie haben viel Fleiß und Herzblut in das neue VHS-Programm gesteckt. Es ist eine bunte Mischung aus attraktiven Angeboten aus den Bereichen Bildung, Kultur, Gesundheit, Sprachen , Beruf und Gesellschaft.“ Mit diesen Worten lobten Drensteinfurts Bürgermeister Carsten Grawunder und für die Stadt Sendenhorst Bettina Küch-Wallmeyer, Vertreterin für Bürgermeisterin Katrin Reuscher, die Vielfalt der Angebote.

Vertreter der Städte dabei

Zur Präsentation waren neben VHS-Leiterin Nadine Köttendorf und deren Stellvertreterin Julia Schlüter auch zahlreiche Dozenten in das Gebäude der Volkshochschule am Markt in Ahlen gekommen. Für die Stadt Drensteinfurt war Meike Haverkamp, zuständig für die VHS-Arbeit, und für die Stadt Sendenhorst Martina Bäcker präsent. Den beiden Vertreterinnen sprach Nadine Köttendorf ihren Dank für die erfolgreiche Kooperation aus. Erstmalig im neuen Semester sind nur noch Kurse im neuen Verzeichnis aufgeführt, alle weiteren Angebote können online aufgerufen und gebucht werden.

Bewährte Referenten

Die bewährten Referenten sind sowohl in Drensteinfurt als auch in Sendenhorst mit ihren Angeboten vertreten. Anfang kommenden Jahres bietet die VHS einen Selbstbehauptungs-und Selbstverteidigungskursus für Frauen mit Jenny Newiak an. Ebenfalls im Januar in Drensteinfurt und im Februar in Sendenhorst lädt Weinkenner Harald Burg zu einem europäischen Weinabend ein. Dabei geht es nicht nur um die Vielfalt der Weine und die richtige Auswahl, sondern auch um passende Begleiter. 20 Weine werden mit den korrespondierenden „Häppchen“ verkostet.

Die DAS-Frauenakademie ist ein Kooperationsprojekt mit den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Ahlen, Sendenhorst und Drensteinfurt und startet am 1. Juli (Freitag) im großen Saal der „Alten Post“ in Drensteinfurt. Dabei geht es um das Thema Frauengeschichte in der Kunstgeschichte. Ausgesuchte Beispiele aus der Malerei stehen dabei im Fokus. Referentin ist Christa Heistermann, Vorsitzende des Kunst- und Kulturvereins.

Von Natur bis Sprachen

Birgit Stöwer und Jens Benner-Stöwer nehmen in ihren Exkursionen unter anderem das Leben der Spinnen und Würmer unter die Lupe. Mit dem Experten-Duo für Naturschutz können die Teilnehmer auch Futterstellen für Vögel bauen oder auf Tierspurensuche gehen.

Die beliebten Sprachkurse umfassen Englisch sowie Spanisch für Anfänger und Mittelstufe. Im Bereich „Gesunde Ernährung“ ist Jutta Overbeck mit ihrer erfolgreichen Methode „Schlank und vital“ als Referentin gebucht. Im Bereich „Bewegung“ und Fitness gibt es ein Bodystyling, Rücken- und Wirbelsäulengymnastik sowie Tennisunterricht für Einsteigerinnen und Einsteiger.

Gesundheit fördern

„Tanzen für die Gesundheit“ heißt es im September im Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Drensteinfurt, wobei besonders Singles oder Paare um die 50 Jahre angesprochen sind.

Malen und kreatives Gestalten ist in ausgesuchten Kursen unter Anleitung möglich. Ein Nähkursus, das Erlernen der Fotografie, eine Schminkwerkstatt sowie Yoga-Kurse runden das vielfältige Angebot ab.

Eine Neuauflage erfahren das beliebte Seniorenkino in Sendenhorst und Drensteinfurt sowie die Folk-live-Reihe in Drensteinfurt. Weitere Informationen gibt es auf den Homepages der Städte Drensteinfurt und Sendenhorst sowie auf der Internetseite der VHS.

Startseite
ANZEIGE