1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Mehr Ökologie für Fließgewässer

  8. >

Norbert Groll ist neuer Vorsitzender des Wasser- und Bodenverbandes

Mehr Ökologie für Fließgewässer

Sendenhorst

Norbert Groll ist neuer Vorsitzender des Wasser- und Bodenverbandes Sendenhorst-Ennigerloh. Im Gespräch mit der Redaktion erklärt er, was seine Aufgaben und die des Verbandes sind. Der Verband unterhält 352 Kilometer Fließgewässer, von denen 24 Kilometer verrohrt sind.

Josef Thesing

Anhand einer Karte stellt Norbert Groll das Verbandsgebiet vor. Foto: Josef Thesing

Wenn ein Baugebiet entwickelt oder eine Straße neu angelegt wird, dann landet Arbeit auf dem Schreibtisch des Sendenhorsters Norbert Groll. Und auch, wenn eine Brücke saniert werden muss, gibt es für ihn etwas zu tun. Denn der Wasser- und Bodenverband Sendenhorst-Ennigerloh ist als sogenannter Träger öffentlicher Belange mit im Boot, wenn im Bereich von Fließgewässern Veränderungen anstehen. Norbert Groll ist Vorsitzender des Verbandes. Der Landwirt hat das Amt unlängst von Hubert Schulze Tergeist übernommen, ebenfalls Landwirt, der den Job 20 Jahre lang erledigt hatte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE