1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Nikolaus zu Gast bei den Kleingärtnern

  8. >

Gemeinsames Kaffeetrinken

Nikolaus zu Gast bei den Kleingärtnern

Sendenhorst

Bereits zwei Tage vor dem offiziellen Nikolaustag hat der Nikolaus den Kleingärtnerverein zur Rose besucht. Nicht nur die Kinder konnten sich über Geschenke freuen.

Von und

Feste Anlaufstelle des Nikolauses ist der Foto: KGV Zur Rose KGV Zur Rose Sendenhorst

Das Vereinsheim des Kleingärtnervereins zur Rose gehört in jedem Jahr zu den festen Anlaufstellen des Nikolaus. Dort warteten wieder zahlreiche Mitglieder mit Kindern und Verwandten, um den heiligen Mann zu begrüßen, teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit.

Der Vorsitzende Helmut Jarosch empfing die Mitglieder und Gäste in dem weihnachtlich geschmückten Räumen mit einer kleinen Rede. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken wurde dann auf die Ankunft des Nikolaus – alias Georg Weng – gewartet.

Viele Termine nachholen

Der Nikolaus entschuldigte sich, dass er wegen der Umstände der letzten Jahre erst jetzt wieder die Kinder bescheren kann. Da er sehr viele Termine nachzuholen hat, kam er deshalb in diesem Jahr bereits am 4. Dezember. Wieder konnte er seinen Schlitten nicht benutzen, sondern musste zu Fuß kommen, erklärte er mit einem Augenzwinkern.

Dann rief er alle Kinder einzeln auf und las aus seinem goldenen Buch vor, was sie so alles Gutes und weniger Gutes im vergangenen Jahr getan hatten, und nach Lob und gutgemeinten Ermahnungen erhielt jedes Kind ein Täschchen mit Überraschungen.

Verabschiedung mit einem Lied

Weil sie den Gesang auf der Gitarre begleitet hatte, erhielt auch Beate Jarosch ein Geschenk vom Nikolaus. Ebenso erhielt die 2. Vorsitzende Annette Kaiser eine Tüte für die vielen geleisteten Arbeitsstunden. Dann wurde der Nikolaus mit einem Lied verabschiedet und er versprach, auch im nächsten Jahr wiederzukommen. Anschließend ließen die Kleingärtner und ihre Gäste den Nachmittag bei einem geselligen Beisammensein ausklingen.

Startseite