1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Pampers, Kuscheltiere und Lebensmittel

  8. >

Sendenhorster KvG-Grundschüler wollen den ukrainischen Menschen helfen

Pampers, Kuscheltiere und Lebensmittel

Sendenhorst

Auch Schüler der KVG-Grundschule wollen in der Ukraine helfen. Sie haben Kuscheltiere, haltbare Lebensmittel, Pampers und vieles mehr von zu Hause für die Aktion der Drensteinfurterin Ute Eichmann mitgebracht.

-wei-

Bis oben hin voll beluden die Schüler und Schülerinnen der Klasse 3m das Auto ihrer Lehrerin Ilka Nüßing mit Sachspenden für die Menschen in der Ukraine. Foto: Ilka Nüßing

„Das war so toll“, schwärmt Lehrerin Ilka Nüßing noch heute. In der vergangenen Woche hatte ihre Klasse 3m der Kardinal-von-Galen-Grundschule spontan ein Spendenaktion für die Ukraine ins Leben gerufen.

„Den Kindern ging die Not der Menschen nicht aus dem Kopf“, beschreibt die Klassenlehrerin. „Auf dem Flur habe ich die Gespräche mitgehört.“ Und dann haben sie im Unterricht über die Situation der Menschen in der Ukraine geredet – mit dem Fazit: „Wir wollen auch etwas tun.“ „Und das ist doch das Großartigste, was man erreichen kann. Das Mitgefühl der Kinder war einfach großartig“, findet sie – begeistert davon, dass es nicht nur beim Reden blieb, sondern ihre Klasse geschlossen dafür war, aktiv zu werden.

Hilfsaktion in der Nähe

So schaute Nüßing also nach Hilfsaktionen in der Nähe, an denen sich die Klasse beteiligen könnte, und stieß auf die Sammlung der Sachspenden von Ute Eichmann in Drensteinfurt. Am vergangenen Donnerstag kamen die Kinder dann mit ihren Spenden zur Schule, und Ilka Nüßing belud ihr Auto „bis zum Dach“. Es sei überwältigend gewesen – Kuscheltiere, haltbare Lebensmittel, Pampers und vieles mehr hätten ihre Schüler in den Familien zusammengetragen.

Auch bei der Abgabe in Drensteinfurt habe sie „so viel positive Resonanz erfahren“, erzählt die Lehrerin.

Startseite
ANZEIGE