1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Pilotanwender für Online-Projekt gesucht

  8. >

Digitalen Marktplatz mit „LoReNa“ schaffen

Pilotanwender für Online-Projekt gesucht

Sendenhorst/Drensteinfurt

Der Projektverbund „LoReNa“ soll Einzelhändlern helfen, sich online besser zu vermarkten. Nun werden Pilotanwender gesucht, die mit gutem Beispiel vorangehen. Ihnen wird die Gelegenheit gegeben, mit professioneller Unterstützung einen Webauftritt zu erarbeiten.

-am/pm-

Gesucht werden derzeit Einzelhändler und Direktvermarkter, die mit Unterstützung von „LoReNa“ ihre Online-Vermarktung verbessern wollen. Foto: Gisela Schäper

Mit einem kostenlosen Angebot zum Online-Marketing unterstützt – wie berichtet – das Projekt „LoReNa“ Einzelhändler, Direktvermarkter und Dienstleister in Sendenhorst, Albersloh, Drensteinfurt und anderen Orten des Münsterlandes. Das Angebot richtet sich sowohl an Unternehmen, die bereits online aktiv sind, als auch an Ersteinsteiger.

„Den eigenen Online-Auftritt zu verbessern und das besondere Profil des eigenen Geschäfts im Netz zu kommunizieren, ist eine Herausforderung für den Einzelhandel. In dem Projektverbund ,LoReNa’ im Münsterland, an dem die Stadt Sendenhorst sich beteiligt, soll das dem einzelnen Händler leichter gelingen, weil er professionelle Tipps und Tricks erhält“, erklärt Annette Görlich, Wirtschaftsförderin der Stadt Sendenhorst, den Hintergrund dieser Initiative. Vielen Unternehmen fehle der digitale Auftritt, um online neue Kunden zu gewinnen. Dabei hätten die oft noch inhabergeführten Fachgeschäfte so viel zu bieten, verdeutlicht Görlich weiter. Elena Geuking und Jana Friedrich, die das Projekt „LoReNa“ betreuen, gehe es in erster Linie gar nicht darum, viele aufwendige Webshops aufzubauen, sondern vor allem um die Sichtbarkeit der Angebote. Geuking erklärt: „Es geht darum, gefunden zu werden, wenn online gesucht wird. Viele Bürger wissen gar nicht, was für tolle Geschäfte vor Ort und drumherum zu finden sind und fahren stattdessen gleich nach Münster, wenn sie was Spezielleres suchen.“

Als Einzelhändler online sichtbar werden

Nun werden Pilotanwender gesucht, die mit gutem Beispiel vorangehen. Aus diesem Grund macht das Projektteam um die Förderinitiative „Heimat 2.0“ interessierten Händlern, Dienstleistern und Direktvermarktern, die ihre Produkte an Endverbraucher vertreiben, ein Angebot.

Pilotanwendern wird die Gelegenheit gegeben, mit professioneller Unterstützung einen Webauftritt zu erarbeiten, der die Unternehmen so präsentiert, dass sie für Kunden online sichtbar werden. Wer schon über einen Webauftritt verfügt, kann diesen verbessern und die Inhalte für Suchmaschinen optimieren. So können die Besonderheiten und Fähigkeiten des Unternehmens, des Teams und des Sortimentes im Internet glänzend dargestellt und vor allem gut gefunden werden, teilt die Wirtschaftsförderung der Stadt mit.

Informationen zu dem Angebot gehen den Händlern, Direktvermarktern und Dienstleistern in Sendenhorst und Albersloh in den nächsten Tagen von der Wirtschaftsförderung zu. Interessierte Einzelhändler, Direktvermarkter oder Dienstleister, die als Pilotanwender kostenlos ein Online-Marketingkonzept für das Unternehmen mit entwickeln möchten, können sich wenden an die Wirtschaftsförderin Annette Görlich unter   0 25 26 / 303 326 oder goerlich@sendenhorst.de

Startseite
ANZEIGE