1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Post gab’s nur im Sommer . . .

  8. >

Schon vor 170 Jahren wurde nach staatlicher Hilfe gerufen

Post gab’s nur im Sommer . . .

Sendenhorst

Den Ruf nach einem ordentlichen finanziellen „Wumms“ gab es auch schon vor 170 Jahren. Damals ging es in Sendenhorst um den Zustand der „Straßen“ nach Beckum und Drensteinfurt, die im Sommer Sand- und im Winter Schlammpisten gewesen sein müssen, unter denen vor allem die Wirtschaft litt.

Die Straße zwischen Sendenhorst und Beckum – hier in Höhe des Gasthauses „Waldmutter“ – muss früher ein sandiger oder matschiger Weg gewesen sein, der nur schlecht zu passieren war. Foto: Paul Brockötter

Die Wege waren schlecht, von Straßen mochte man offenbar kaum reden – heute vor 170 Jahren. Zu der Zeit hatten die Stadtverordneten und die Vertreter des Kirchspiels die Nasen offenbar gestrichen voll. Es ging einmal mehr um die Infrastruktur – in diesem besondereren Fall um die „Chaussierung“ von Straßen, wie der Stadtgeschichte von Heinrich Petzmeyer zu entnehmen ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!