1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Viele Eimer voller Bargeld

  8. >

Im Januar vor 20 Jahren wurde die D-Mark auf Euro umgestellt

Viele Eimer voller Bargeld

Sendenhorst/Rinkerode

Für Claus Fronholt und sein Team der Sparkasse in Sendenhorst war der Januar 2002 eine einschneidende Zeit. Die D-Mark war Geschichte, der Euro war neues Zahlungsmittel in Deutschland. Es wurde fleißig umgetauscht – und das „alte“ Geld in die Eimer gefüllt.

Von Josef Thesing

Waren gefragt und gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln: die Euro-Starter-Kits. Für die standen die Menschen Anfang Januar 2002 auch in den Drensteinfurter Bankfilialen Schlange (unten r.). Die D-Mark hatte dann ausgedient. Fotos: Foto: Nicole Evering/Dietmar Jeschke

Überall in den Räumen standen haushaltsübliche Eimer. Nicht, weil es vielleicht von der Decke tropfte. Die Eimer waren gefüllt mit Bargeld-Münzen. „Sie wurden damals drei Mal täglich tonnenweise abgeholt“, erzählt Claus Fronholt, der vor 20 Jahren Sparkassendirektor in Sendenhorst war. Für ihn und das von ihm und seinem Team verantwortete Geld der Kunden war der Januar 2002 eine einschneidende Zeit. Die D-Mark war Geschichte, der Euro war neues Zahlungsmittel in Deutschland. Es wurde fleißig umgetauscht – und das „alte“ Geld in die Eimer gefüllt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE