1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Vor dem Rathaus wird geschnattert

  8. >

Sendenhorster Martini-Gänsemarkt lockt mit vielen Angeboten

Vor dem Rathaus wird geschnattert

Sendenhorst

Die Planungen für den traditionellen Martini-Gänsemarkt laufen auf Hochtouren. Der Markt findet am ersten Sonntag im November statt. Am Abend zuvor wird auf dem Rathausplatz in gemütlicher Runde ein wenig bei Speisen und Getränken gefeiert. Die Geschäfte haben am Sonntag geöffnet.

Die Kaufleute und Foto: Josef Thesing

Wenn Corona oder die angespannte Weltlage nicht dazwischenfunken, dann wird am ersten Novemberwochenende in der Innenstadt wieder kräftig geschnattert. Die Planungen des Gewerbe- und Verkehrsvereins für den inzwischen traditionellen Martini-Gänsemarkt, den es nach der Erinnerung der Gewerbetreibenden seit 1999 gibt, laufen auf Hochtouren. Nun hoffen alle, dass das Wetter so oder so ähnlich ist wie bei der Vorstellung des Programms: blauer Himmel und Sonne.

Die Veranstaltung startet am 5. November (Samstag) um 17 Uhr mit einem zwanglosen Zusammensein bei Speisen und Getränken auf dem Rathausplatz. Je nach Stand der Umbauarbeiten an der Promenade ist auch ein „Laternen-Gänsemarsch“, musikalisch begleitet von der Stadt- und Feuerwehrkapelle, über einen Teil der Promenade geplant – ansonsten über andere Wege. Die Pfadfinder wollen am Lagerfeuer mit Stockbrot verwöhnen.

Marktgeschehen und geöffnete Geschäfte

Der eigentliche Markttag startet am 6. November (Sonntag) um 10 Uhr. Die Besucher werden von Bürgermeisterin Katrin Reuscher und der Gänseliesel mit süßen Plätzchen begrüßt. Die Geschäfte öffnen ihre Türen von 13 bis 18 Uhr und hoffen auf viele Besucher.

In der Fußgängerzone sowie auf der gesperrten Schul- und Kirchstraße bieten Händler aus der Stadt und von außerhalb an vielen Ständen Schönes und Nützliches an.

Mit dabei sind auch die Pfadfinder, die Schwimmabteilung der SG und andere Vereine. Die Kinder dürfen sich auf eine Fahrt im Karussell und auf einen Zauberer freuen. Die Bürgerstiftung bietet ihren Adventskalender an, und die Gewinner des Heimatshoppens werden ausgelost.

Handwerk im Haus Siekmann

Im Haus Siekmann zeigen Fachleute ihr Können unter anderem am Spinnrad, beim Kerzenziehen und beim Nähen. Ulla Florien und ihr Team sind ebenfalls vor dem Rathaus im Einsatz und verkaufen Antikes und Kurioses zugunsten des Johannes-Hospizes in Münster. Sie freuen sich über weitere Spenden. Wer etwas zum Verkaufen beitragen will, kann sich bei Ulla Florien, 126, oder bei Sonja Stratmann, 664, melden.

Startseite