1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Weiterhin kein Tor am Spielplatz

  8. >

Ausschuss lehnt Vorschlag der Verwaltung ab

Weiterhin kein Tor am Spielplatz

Sendenhorst

Erneut war die Sicherheit des Spielplatzes an der Weststraße Thema im Stadtentwicklungsausschusses. Während die Verwaltung den Vorschlag machte, den Durchgang zur Schulstraße durch ein Tor abzusichern, lehnte er Ausschuss diesen Vorschlag ab.

Josef Thesing

Der Durchgang zwischen Schulstraße und Fußgängerzone bleibt frei. Das hat der Ausschuss für Stadtentwicklung beschlossen. Die Stadt wollte ein Tor einbauen. Foto: Josef Thesing

Nein, ein Tor zur Straße, das den Spielplatz am Beginn der Fußgängerzone zur Schulstraße hin sichert, wird es auch in diesem Anlauf nicht geben. Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat diesen Vorschlag der Verwaltung abgelehnt. Statt dessen solle das Gelände mit einer Hecke oder Ähnlichen gesichert werden, wenn auch nicht über die gesamte Breite. So könne verhindert werden, dass Kinder unvermittelt auf die Straße rennen.

Bereits im Jahr 2015 war die Innenstadt an mehreren Stellen im Rahmen des „Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes“ umgestaltet worden, wozu auch der Spielplatz an der Weststraße am Eingang zur Fußgängerzone gehörte. Der vorhandene Fußweg zwischen der Fußgängerzone und der Schulstraße neben dem Wohn- und Geschäftshaus wurde beibehalten, aber baulich etwas verengt. Seinerzeit war überlegt worden, ob es sinnvoll sein könnte, ein Tor zur Schulstraße hin einzurichten. Das war abgelehnt worden. Hintergrund war zum einen, diesen barrierefreien Zugang zu erhalten. Andererseits soll die Fußgängerzone hier nicht „abgeschnitten“ werden.

Eine Pflicht, ein Tor zu installieren, bestehe nicht, so die Stadtverwaltung. Die Sicherheit könne aber erhöht werden, „auch wenn dieses Tor eine gewisse Barriere für Rollstuhlfahrer, Rollatorfahrer und weiterer Gruppen“ darstellen würde.

Das sahen die Mitglieder des Ausschusses in Teilen auch so. Im Übrigen sei davon auszugehen, dass die Eltern auf dem Spielplatz ihrer Aufsichtspflicht nachkommen würden.

Startseite