1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Wenn Not am Bauern ist

  8. >

Betriebshelfer Julius Franke erzählt aus seinem Berufsalltag

Wenn Not am Bauern ist

Albersloh

Als Betriebshelfer ist Julius Franke immer dann im Einsatz, wenn ein Hofbetreiber krank oder verhindert ist. Demnächst will der junge Albersloher die Höhere Landwirtschaftsschule besuchen, in der er sich zum staatlich geprüften Agrarbetriebswirt ausbilden lassen will.

Von Christiane Husmann

Große Maschinen mit modernster Technik wollen bedient werden. Auch das muss Betriebshelfer Julius Franke können. Foto: Christiane Husmann

Ein Landwirt, der krankheitsbedingt ausfällt? Prinzipiell ein „No-Go“. Kühe wollen gemolken, Schweine gefüttert und die Ernte will trocken eingefahren werden. Auf dem heimischen Hof sind Bauer oder Bäuerin eigentlich unersetzlich. Eigentlich. Zum Glück und zur Weiterführung des Betriebs gibt es Leute wie Julius Franke. Als Betriebshelfer springt er dort ein, wo Not am Landwirt ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE