1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Zweiter Piks auf dem Parkplatz

  8. >

Impfmobil macht erneut Station

Zweiter Piks auf dem Parkplatz

Sendenhorst

Auf dem Parkplatz am Edeka-Markt machte am Montag wieder das Impfmobil des DRK Station. Gefragt waren vor allem Menschen, die dort vor einigen Wochen ihren ersten Piks erhalten hatten. Daneben waren natürlich auch Menschen für die erste Impfung willkommen.

Vor der Impfung wurden die Personalien erfasst und der Impfausweis gesichtet. Am Montagnachmittag fanden sich erneut Impfwillige auf dem Edeka-Parkplatz am Osttor ein. Foto:

Der erste Impftermin auf dem Edeka-Parkplatz am Osttor war am 19. Juli sehr gut angenommen worden. Am Montagnachmittag nun machte sich das Impfmobil des DRK-Ortsvereins Oelde im Auftrag des Kreises Warendorf zum zweiten Mal auf den Weg nach Sendenhorst, um an gleicher Stelle die beim ersten mobilen Einsatz vereinbarte Zweitimpfung zu verabreichen. Natürlich wurde auf Wunsch auch die erste Impfung durchgeführt. „Wie bereits in der ersten Runde versucht das Team des Impfzentrums, möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern ein niedrigschwelliges Impfangebot zu unterbreiten“, begründet der Kreis Warendorf diese erneute Initiative, viele Menschen, die vielleicht einen Arztbesuch scheuen, vor einer Corona-Erkrankung zu schützen. Denn die Zahl der mit Covid-19 neu Infizierten ist in den vergangenen Tagen weiter gestiegen. In Sendenhorst sieht es dabei mit aktuell einem Fall gut aus.

Zweiter Termin auf dem K+K-Parkplatz

In der kommenden Woche steht noch ein zweiter „Besuch“ des Impfteams in Sendenhorst an. Am 27. August (Freitag) macht die mobile Impfstation von 15.30 bis 18.30 Uhr auf dem Parkplatz des K+K-Marktes am Nordtor Station. Dort war am 30. Juli die Erstimpfung verabreicht worden.

Bis auf die Nachbarschaft Drensteinfurt, in der die Impfkapazitäten der Ärzte für ausreichend erachtet werden, machen alle Städte bei der Aktion mit. In Sendenhorst herrschte gestern bereits um 15 Uhr erneut einiger Andrang. „Wir hoffen, dass alle kommen, die beim ersten Mal auch hier waren“, erklärte ein Mitarbeiter des Impfteams.

Startseite