1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreis-Warendorf
  6. >
  7. Sturmtief im Kreis Warendorf: Umgewehte Zäune und Überflutungsgefahr

  8. >

Wettereinsätze im Kreis Warendorf

Umgewehte Zäune und Überflutungsgefahr

Kreis Warendorf

Nass, kalt und stürmisch: Sturmtief "Roxana" sorgte im Kreis Warendorf aber für keine größeren Schäden. In Ahlen hielt eine Baustellenampel den Windböen nicht stand, in Warendorf sperrte das Ordnungsamt den Parkplatz Lohwall wegen Überflutungsgefahr.

Sturmtief Roxana fegte am Wochenende über Norddeutschland. Die Feuerwehren hatten - wie hier in Salzgitter - zahlreiche Einsätze. Im Kreis Warendorf gab es keine größeren Schäden. Foto: IMAGO / Die Videomanufaktur

Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilt, hat das Sturmtief "Roxana" am Sonntag zwar auch im Kreis Warendorf für ergiebige Regenfälle und starken Wind gesorgt. Größere Schäden gab es allerdings nicht.

Die Polizei erhielt lediglich zehn Meldungen. Überwiegend handelte es sich dabei um umgewehte Zäune oder umherfliegende Gegenstände.

Auf der Grevener Straße in Telgte- Westbevern warf der Wind vormittags gegen 10.45 Uhr einen Anhänger hinter einem Auto um. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Umgekippte Baustellenampel

In Warendorf sperrte das Ordnungsamt den Parkplatz Lohwall wegen Überflutungsgefahr. Sieben Autos, die dort standen und deren Halter nicht erreicht werden konnten, wurden abgeschleppt und zur Splieterstraße gebracht. Dort können sie abgeholt werden, teilt die Polizei weiter mit.

In Ahlen hielt die Baustellenampel auf der Hammer Straße am Sonntagnachmittag den Windböen nicht stand und lag quer auf der Fahrbahn. Kurzfristig standen auch Bahnunterführungen unter Wasser.

Startseite
ANZEIGE