1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. 5,293 Millionen für die Stadt Telgte

  8. >

Ausgleich für Gewerbesteuerausfälle

5,293 Millionen für die Stadt Telgte

Telgte

Als Kompensation für die coronabedingten Gewerbesteuerausfälle erhält die Stadt Telgte 5,293 Millionen Euro von Bund und Land.

stk/pd

Die Stadt Telgte darf sich über 5,293 Millionen Euro als Kompensation für die coronabedingten Gewerbesteuerausfälle freuen. Foto: dpa

Die Corona-Pandemie hat die Kommunen stark belastet. Grund dafür sind erhöhte Ausgaben durch Corona und weggebrochene Gewerbesteuereinnahmen. Mit 2,72 Milliarden Euro gleichen das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund den Kommunen diese Mindereinnahmen aus. Die Bescheide sind verschickt, das Geld wird den Kommunen bereits am kommenden Montag ausgezahlt. Die Stadt Telgte erhält 5,293 Millionen Euro.

Zufrieden ist angesichts dieser Nachricht Telgtes Kämmerer Stephan Herzig. Dadurch entfalle beziehungsweise verringere sich die für das zurückliegende Jahr ansonsten erforderliche Isolierung der coronabedingten Schäden, die die Stadt ab 2025 belastet hätten. Dieser Posten könne nun durch eine tatsächliche Zahlung ersetzt werden. „Aber es ist nicht so, dass wir fünf Millionen Euro on top bekommen“, erläutert Herzig. „Natürlich freue ich mich. Aber das ist kein Grund, von unserem Sparkurs abzuweichen.“

Dazu erklären die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten, Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum, in einer gemeinsame Pressemitteilung: „Die NRW-Koalition steht felsenfest hinter unseren Kommunen, in diesen harten Zeiten noch mehr als sonst. Daher freue ich mich, dass die Landesregierung diese in Deutschland einzigartige Finanzhilfe gemeinsam mit dem Bund auf die Beine stellen konnte und sie so schnell ausgezahlt werden kann. In den Kreis Warendorf fließen über 36,5 Millionen Euro. So können die Haushaltsplanungen ohne Kürzungen vorgenommen und weiterhin wichtige Investitionen getätigt werden.“

Startseite