1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Ab heute wieder Nachschub für Leseratten

  8. >

KÖB Westbevern mit erweitertem Medienangebot

Ab heute wieder Nachschub für Leseratten

Westbevern

Ab dem morgigen Donnerstag ist die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) Westbevern wieder geöffnet

Bernhard Niemann

Reichlich bestückt ist das Buch- und Medienangebot der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB) Westbevern sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Foto: Bernhard Niemann

Lesen ist in, macht Freude und belebt gerade in dieser Zeit. Auf die in jüngster Zeit vielfach gestellte Frage, wann die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) Westbevern im Pfarrheim wieder geöffnet sei, kann Irmgard Pelster, Leiterin der Bücherei, nun eine konkrete Antwort geben: „Ab Donnerstag, 11. März, sind wir, das gesamte Team, wieder für unsere Leserinnen und Leser da.“ In der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr können sich die Nutzer und Nutzerinnen mit Kinder- und Erwachsenenbüchern, Sachbüchern, CDs, DVDs und auch einigen Tonys, die zu den Neuheiten gehören, eindecken.

„Der Besuch in der Bücherei unterliegt weiter den Corona-Schutzmaßnahmen“, erläutert Pelster weiter. Das betrifft das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes, Abstandsregeln, Hygieneschutz an den Ausleihplätzen sowie die Beschränkung der Anzahl der gleichzeitig anwesenden Besucher. Desinfektionsmittel stehen bereit.

„Wir sind natürlich alle sehr froh, dass die Bücherei wieder geöffnet werden kann, nach den vielen Wochen der Abstinenz aufgrund der Pandemie. Und wir sind darauf auch vorbereitet, haben alle Maßnahmen, die den Bestand der KÖB und die entsprechenden Vorgaben betreffen, umgesetzt“, sagt die Leiterin.

Das Team war auch in der coronabedingten Schließungszeit nicht untätig. So sorgten die 16 ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen dafür, dass die Lesefreunde einige Neuheiten in den übersichtlich gestalteten Bücher- und Medienbereichen vorfinden. Ungefähr 250 neue Bücher wurden bereits im vergangenen Sommer angeschafft, katalogisiert und eingebunden. Weitere kamen noch bis zum Jahresende hinzu. 2700 Medien stehen für alle Altersgruppen bereit. Besonders groß ist das Angebot für Kleinkinder und Kinder im ersten Lesealter. Sie können in mehreren Regalen und Bücherkisten ihre Auswahl selbstständig treffen oder sich vom Team beraten lassen.

Irmgard Pelster weist besonders darauf hin, dass vor dem Lockdown ausgeliehene Bücher und Medien noch nicht unbedingt beim Neustart am Donnerstag zurückgebracht werden sollen, sondern erst an den folgenden Tagen der Büchereiöffnung. „Es wird keine Mahngebühr für einen Überzug erhoben.“ Ab sofort gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten: donnerstags von 16.30 bis 17.30 Uhr und sonntags von 10 bis 12 Uhr.

Startseite