1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Angespannte Parkplatzsituation

  8. >

CDU-Antrag für Ratssitzung

Angespannte Parkplatzsituation

Westbevern

Nach Ansicht der CDU wird die Parkplatzsituation in Westbevern-Dorf durch die Bauarbeiten am Kirchendach noch weiter verschärft. Die Fraktion hat für die Ratssitzung einen Antrag formuliert.

Von Stefan Flockert

An der Kirche wird sowieso schon oft chaotisch geparkt. Nach Beginn der Kirchendachsanierung hat sich die Situation nach Ansicht der CDU noch verschärft. Foto: privatprivat

Gerade rund um die Kirche wird in Westbevern-Dorf kreuz und quer geparkt, so dass manchmal kein Durchkommen mehr ist. Durch die Bauarbeiten am Dach des Gotteshaus werde die Situation noch einmal verschärft, ebenso wie durch das Schützenfest am Wochenende, betont das Westbeverner Ratsmitglied Josef Strotmeier. Deshalb hat die CDU für die Sitzung des Rates am 23. Juni – 17 Uhr im Rathaus – einen Antrag zur Verbesserung der Parkplatzsituation formuliert.

„Die unzureichende Vorhaltung von Parkplätzen in Westbevern-Dorf ist seit langer Zeit hinlänglich bekannt“, heißt es in dem Antrag. In der Vergangenheit hätten teilweise private Flächen als Parkplätze zur Verfügung gestanden. Diese Flächen würden heute anderweitig genutzt und stünden wie zum Beispiel die Parkplatzfläche am Hotel nicht mehr zum Abstellen von Fahrzeugen zur Verfügung. Zudem würden die vorhandenen öffentlichen Parkflächen vielfach durch Dauerparker oder auch durch Firmenfahrzeuge genutzt. Durch das Corona-Testzentrums an der Beverbrücke sei die Zahl der Abstellplätze außerdem noch reduziert worden.

Auf der anderen Seite hätte sich die im Dorf vorhandenen Einrichtungen und Betriebe so weiterentwickelt, dass der Bedarf an Parkplätzen gestiegen sei. Für die CDU ist es nicht unwahrscheinlich, dass potenzielle Kunden Westbevern-Dorf wegen der fehlenden Parkplätze meiden und ihre Besorgungen in umliegenden Orten erledigen. „Mit dem Blick auf Nachhaltigkeit und Umweltschutzgedanken wäre dieses sicher sehr bedenklich“, so die CDU weiter.

Die Christdemokraten möchten von der Verwaltung wissen, wie viele Parkplätze während der Baumaßnahme an der Kirche entfallen. Beantragt wird, zu prüfen, inwieweit die vorhandenen öffentlichen Parkflächen teilweise mit Schildern versehen werden könnten, so dass diese als Kurzzeitparkplätze beispielsweise für zwei Stunden ausgewiesen werden. Vorgeschlagen wird eine Parkscheibenregelung. Zudem wird die Verwaltung beauftragt, Möglichkeiten zur Schaffung zusätzlicher öffentlicher Parkmöglichkeiten in Westbevern-Dorf zu untersuchen. Dabei sollten neben dem Innenbereich des Dorfes unter anderem auch die Flächen südlich der Friedhofkapelle und des Friedhofs in die Prüfung einbezogen werden.

Startseite
ANZEIGE