1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Antworten-Liste als Hilfe

  8. >

Stadt und Schulleitungen gehen auf Elternkritik ein

Antworten-Liste als Hilfe

Telgte

Die Entscheidung, wegen Corona in diesem Jahr an den Grundschulen keine Tage der offenen Tür zu veranstalten, hatte für Kritik gesorgt. Jetzt hat Schulamtsleiterin Tanja Schnur darauf reagiert.

A. Große Hüttmann

Eine FAQ-Liste für die Eltern der zukünftigen Erstklässler haben die Verwaltung und die Schulleitungen erstellt. Foto: Erna Berg

Nach dem Brief, den einige Eltern wegen der in diesem Jahr nicht stattfindenden Tage der offenen Tür an den Grundschulen und ihrer Meinung nach fehlender Informationen geschrieben haben (die Westfälischen Nachrichten berichteten), hat sich Fachbereichsleiterin Tanja Schnur an die Unterzeichner gewandt. „Gemeinsam mit den Schulleitungen sind wir bemüht, auch unter Corona-Bedingungen stimmige Informationswege aufzuzeigen, um eine gute Entscheidung für die Schulwahl zu ermöglichen“, schreibt sie.

Gemeinsam würden Schulleitungen und Schulträger daran arbeiten, unter den momentanen Gegebenheiten den Schulalltag gut und sicher zu organisieren und zu gestalten. „Auch die Entscheidung, in diesem Jahr keinen Tag der offenen Tür an den Grundschulen durchzuführen, dient in erster Linie der Sicherheit der Kinder und der in Schule Beschäftigen“, heißt es weiter.

Der Stadt und den Schulleitungen sei bewusst, dass es andere Kommunen gebe, die diese Tage der offenen Tür trotzdem durchführen würden. „Es gibt aber auch zahlreiche Schulen, die sich aus den genannten Gründen dagegen entschieden haben“, schreibt Schnur.

Um die „völlig verständlichen Fragen der Eltern“ zu beantworten, seien in diesem Jahr andere Formate gewählt worden. Hier einige der angeführten Beispiele:

Auf den Homepages der Grundschulen und der Stadt sei eine Liste eingestellt, die auf viele häufig gestellte Fragen Antworten geben soll.

Für die Grundschulen würden Videos oder Bildergalerien für die Homepages erstellt, die auch einen Einblick in die Gebäude gäben.

Zudem empfiehlt die Stadt: „Vielleicht nutzen Sie am Wochenende die Gelegenheit und schauen sich mit ihren Kindern die Schulen zumindest von außen an, werfen einen Blick durch die Fenster und lernen den Schulhof und das Außengelände kennen.“

Es soll in den nächsten Monaten – je nach Corona-Lage – Angebote geben, bei denen die Kinder noch Gelegenheit haben, die neue Schule auf die eine oder andere Weise kennenzulernen: „Die Grundschulen in Telgte haben dafür unterschiedliche Formate entwickelt und stehen überdies auch in Kooperationen mit den Kindertagesstätten.“

Startseite