Ärger am Wohnheim am Freibad

Anwohner sind entsetzt

Telgte

Am Wohnheim neben dem Waldschwimmbad gibt es immer wieder Ärger, berichten Nachbarn. Am vergangenen Sonntag ist ein Streit eskaliert. Die Anwohner des Waldweges ärgern sich zudem Dreck und Ratten. Eine Anwohnerin spricht sogar von einem Drogenumschlagplatz.

Stefan Flockert

Vor dem Wohnheim neben dem Waldschwimmbad ist am Sonntagmorgen ein Streit eskaliert. Eine in der Nachbarschaft lebende Familie ist mit der Gesamtsituation sehr unzufrieden. Foto: Stefan Flockert

Einige Anwohner des Waldweges sind sauer – und besorgt. Immer wieder kommt es an den unweit ihrer Wohnungen liegenden Wohncontainern zu Streitereien. Am vergangenen Sonntag ist die Situation gegen 7 Uhr derart eskaliert, dass eine Nachbarsfamilie die Polizei alarmierte. Zwei Bewohner beschimpften sich nicht nur, ein 42-Jähriger Mann habe, so die Pressestelle der Polizei in Warendorf, seiner 27-Jährigen Freundin Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Daraufhin habe die Frau um Hilfe gerufen. Die dreiköpfige Streifenwagenbesatzung konnte die Situation in der Folge entschärfen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!