1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Attraktiv und lehrreich zugleich

  8. >

Waldlehrpfad rund um die Gräfte am Haus Langen

Attraktiv und lehrreich zugleich

Westbevern

Ein Spaziergang entlang der Gräfte am Haus Langen ist reizvoll, nicht nur wegen des dort befindlichen Waldlehrpfades.

-ni-

Der Waldlehrpfad rund um die Gräfte am Haus Langen lädt zum Wandern ein und ist gleichzeitig sehr lehrreich in Bezug auf Baum- und Pflanzenarten. Foto: Bernhard NiemannBernhard Niemann

Wandern, die Sonne genießen, die Farben der Blätter in den verschiedenen Jahreszeiten betrachten, ein Insektenhotel bewundern und dazu auch noch Informationen zu den dort angesiedelten Baum- und Pflanzenarten erhalten: Das alles bietet ein Fußmarsch rund um die Gräfte am Haus Langen. Dort hat der Westbeverner Krink vor zehn Jahren mit der Erneuerung des Waldlehrpfades sowie dem Aufstellen des Insektenhotels und einer Bank für eine weitere Attraktivierung gesorgt.

Der Krink hat sich dieser Aufgabe angenommen und ist noch heute dafür verantwortlich. Albert Laubrock, der seinerzeit zusammen mit Detlef Ziermann zum Neustart an verschiedenen interessanten Orten 25 Schilder – jeweils passend zu den an dieser Stelle befindlichen Baumarten oder naturkundlich interessanten Stellen – an den Pfählen befestigt hat, hat die Pflege übernommen. Er ist Mitglied der Krinkrentner und stets engagiert, wenn es um die Belebung Westbeverns geht.

Überrascht zeigte sich Laubrock bei der Erstellung des Waldlehrpfades darüber, dass es so viele unterschiedliche Baum- und Pflanzenarten rund um die Gräfte gibt. Erfreut ist er gleichermaßen, dass das Interesse groß ist und die Wanderer die Schilder genau betrachten. Diese sind derzeit in einem guten Zustand. „Sollte eines durch Sonneneinstrahlung oder Witterungsverhältnisse verblassen, wird es jeweils ausgetauscht“, erklärt Albert Laubrock.

Eine kleine Wanderung rund um die Gräfte – etwa zusammen mit den Kindern – ist schön und lehrreich zugleich. Besucher des informationsreichen Weges gibt es in immer größerer Zahl, stellen die Verantwortlichen fest. Die Ausflügler können in aller Ruhe die Hinweise lesen und bei Pausen auf den Sitzbänken etwa die Sonne oder das Ambiente am Wasser genießen.

Der Waldlehrpfad am Haus Langen existierte bereits vor 2011, musste aber aufgrund von Baumfällarbeiten rund um die Gräfte neu konzipiert werden. Von den damaligen Schildern war nur ein geringer Teil wieder zu verwenden, denn viele hatten im Laufe der Jahre unter der Witterung gelitten.

Startseite
ANZEIGE