1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Auf Schusters Rappen durch die Aue

  8. >

Westbeverner Krink

Auf Schusters Rappen durch die Aue

Westbevern

Die Winterwanderung des Westbeverner Krink hat eine lange Tradition – sie war und ist beliebt. Zum 27. Mal heißt es am 31. Januar (Samstag), auf Schusters Rappen die idyllische Landschaft zu erkunden.

Bernhard Niemann

Zum 27. Mal lädt der Krink, hier die Vorsitzende Friederike von Hagen-Baaken, zur Winterwanderung ein, zu der auch Kinder und Jugendliche willkommen sind. Foto: Niemann

Dieses Mal soll es ein Gang durch die Beveraue und die Bauerschaft Lehmbrock sein, gab Josef Sickmann einen kleinen Ausblick, ohne nähere Einzelheiten preiszugeben. Er hat eine rund neun Kilometer lange Schleife durch ein abwechselungsreiches Gebiet festgelegt. „Ich hoffe, dass uns ideales Wanderwetter begleitet und wir guten Fußes die Streckenführung absolvieren können.“

Er sagt dieses aus gutem Grund, denn als er vor zwei Jahren einen Teilbereich plante und festlegte, fielen vor dem Start Unmengen von Schnee, die ihn zu einer Kursänderung zwangen. Positiv denken heißt es bei ihm und Krink-Wanderwart Bernhard Tippkötter, die gemeinsam dieses Highlight für die Wanderfreudigen sowie Gäste vorbereiten.

Sie würden sich gemeinsam mit dem Krink-Vorstand freuen, wenn auch zahlreiche Kinder und Jugendliche an der Neuauflage der Winterwanderung teilnehmen würden. „Die Strecke ist familiengerecht und kann von jedem geschafft werden“, sagt Sickmann.

Start für die rund 80 bis 100 Wanderfreunde erfolgt um 14 Uhr am Speicher auf dem Festplatz im Dorf. Auf halber Strecke folgt ein Zwischenstopp. Dort serviert und spendet der Krink den Teilnehmern Berliner Ballen und Glühwein. Wie bei jeder Wanderung wird man auch dieses Mal eine Sammlung für einen guten Zweck durchführen. „Vor Einbruch der Dunkelheit werden wir wieder zurück am Dorfspeicher sein“, sagt Josef Sickmann.

Startseite