1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Beim „Steinhart 500“ ist der Name Programm

  8. >

TV-Walker starten in Steinfurt

Beim „Steinhart 500“ ist der Name Programm

Telgte

Vier Walker des TV Friesen nahmen am „Steinhart 500“ in Steinfurt teil und freuten sich über einen Backstein.

Sie starteten in Steinfurt (v.l.): Anja Pachur, Hans-Jürgen Breidel, Klaus Weidemann, Bernd Peylo und Aloys Holkenbrink. Foto: privat

„Steinhart 500“ heißt der Wettbewerb in Steinfurt, an dem die Telgter Walker nun teilnahmen. „Der Name hat drei Gründe“, klären die Walker in einer Mitteilung auf: „Es gibt einen 14 Kilometer langen Rundkurs, der bei der Marathon-Distanz über drei Runden 500 Höhenmeter umfasst. Und es gibt den Ultra-Steinhart, der vier Runden mit 666 Höhenmetern umfasst. Zudem gibt es als ‚Medaille‘ für jeden im Ziel einen gravierten Backstein, der in den letzten zehn Jahren in der Läuferszene Kultstatus errungen hat.“

Alle fünf Walker des TV Friesen Telgte hatten sich dabei für eine 14 Kilometer-Runde angemeldet. Mit 175 Höhenmetern war auch das eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Bei bestem Laufwetter konnten sie die Strecke genießen und zur Erinnerung im Ziel ihren Backstein in Empfang nehmen.

Aloys Holkenbrink benötigte als schnellster Friese 1.50,15 Stunden. Nahezu zeitgleich kam Hans-Jürgen Breidel eine Sekunde später ins Ziel. Ebenfalls nur eine Sekunde trennte Klaus Weidemann von Anja Pachur, die ihren zweiten Volkslauf in 1.52,02 Stunden beendete. Bernd Peylo folgte mit 2.03,18.

Startseite