1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Stadt Telgte kann Bahnübergang östlich des Jägerhauses nicht schließen

  8. >

Veloroute

Stadt Telgte kann Bahnübergang östlich des Jägerhauses nicht schließen

Telgte

Das zwischen dem Rochus-Hospital und dem Jägerhaus noch fehlende Velorouten-Teilstück steht kurz vor der Vollendung. Noch nicht gelöst ist das Problem des kleinen ungesicherten Bahnübergangs. Dort lauern beim Überqueren Gefahren. Doch die Stadt kann den Übergang nicht schließen.

Von Stefan Flockert

Die Veloroute durch die Bauerschaft Wöste vom Rochus-Hospital bis zum Jägerhaus steht kurz vor der Fertigstellung. Noch ist die Einfahrt am Jägerhaus (kl. Bild) nicht freigegeben. Foto: Stefan FlockertStefan Flockert

Die Rasengitterstein am Rand sind verlegt, die verdichtete Schotterschicht ist eingebaut, die Tragschicht wird seit Dienstag aufgebracht. Die vier Zentimeter dicke Fahrbahndecke soll in ein bis zwei Wochen folgen. Das heißt, über das neue Veloroutenstück zwischen dem Rochus-Hospital und dem Jägerhaus werden schon in Kürze die ersten Zweiräder rollen. Was aber gleichzeitig auch bedeutet, dass diese an dem kleinen ungesicherten Bahnübergang östlich des Jägerhauses ankommen werden – und diesen unter Umständen nutzen, um dort die Schiene und die Bundesstraße 51 überqueren werden. Unfälle scheinen vorprogrammiert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE