Schützenverein Westbevern-Vadrup

Das Maibaumrichten fällt aus

Westbevern

Alle hatten sich so darauf gefreut, doch auch 2021 macht die Corona-Pandemie einen gehörigen Strich durch die Rechnung, wenn es um das Aufstellen des Maibaums in Westbevern geht. Der Schützenverein Westbevern-Vadrup hofft auf bessere Zeiten.

Bernhard Niemann

Auch das beliebte Maibaumrichten muss in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Foto: Bernhard Niemann

Auch in diesem Jahr muss das beliebte Maibaumrichten, das für den 30. April auf dem Brinker Platz vorgesehen war, aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Die zwölfeinhalb Meter lange Stange mit ihrem Kranz und den bunten Fähnchen sowie den Wappen von acht Vereinen bleibt damit ein weiteres Mal eingelagert. Diese Veranstaltung, die vom Schützenverein Westbevern-Vadrup und vom Vadruper Fanfarenzug seit vielen Jahren organisiert wird, lockt in normalen Zeiten eine Hundertschaft an Besuchern an. „Es ist schade, dass wir das Wahrzeichen für den Monat Mai nicht aufstellen können, die Corona- Pandemie lässt eine Veranstaltung nicht zu. Voraussichtlich werden wir bis über den Sommer hinaus keine Zusammenkunft durchführen können,“ so Reinhard Wendker, Vorsitzender des Vadruper Schützenvereins.

Der Vorstand der Vadruper Schützen hat sich auf seiner jüngsten online durchgeführten Vorstandssitzung bereits dazu entschlossen, alle Vereinsveranstaltungen bis zum Sommer 2021 abzusagen.

Dazu zählt auch das diesjährige Schützenfest, das vom 28. bis 30. Mai, stattfinden sollte. Neben dem Schützenfest fällt auch der Kompanieappell aus, der für den 24. April vorgesehen war. Das oberste Ziel aus Sicht des Vorstandes ist eine Generalversammlung im Laufe dieses Jahres durchzuführen.

Startseite