1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Ein musikalisches Geschenk

  8. >

Gisela Stohlmann hat Pianist Krichel nach Telgte geholt

Ein musikalisches Geschenk

Telgte

Gisela Stohlmann macht der Stadt Telgte und sich ein Geschenk. Sie holt den Pianisten Alexander Krichel ins Bürgerhaus.

Andreas Große-Hüttmann

Gisela Stohlmann ist einer der treuesten Fans des Pianisten Alexander Krichel. Am 10. Oktober hat die engagierte Rentnerin ein Sonderkonzert des Künstlers im Bürgerhaus organisiert. Foto: Andreas Große Hüttmann

Musik hat Gisela Stohlmann ein Leben lang begleitet – vor allem klassische. Bereits in ihrer Kindheit hat die gebürtige Essenerin Klavierunterricht gehabt und am Ende der Schulzeit mit dem Gedanken gespielt, Musik zu studieren. Doch letztlich entschied sie sich für eine andere Leidenschaft, die Fremdsprachen.

Treu geblieben ist sie der Musik dennoch, sowohl wenn sie sich an das eigene Klavier setzte als auch bei regelmäßigen Konzertbesuchen. Vor rund vier Jahren kam es dann bei einem dieser Musikabende zu einer entscheidenden Begegnung. Zusammen mit einem Bekannten besuchte die Wahl-Telgterin einen Klavierabend in Dietz an der Lahn. Und was dort vom bekannten Pianisten Alexander Krichel geboten wurde, weckte eine besondere Begeisterung bei Gisela Stohlmann.

Wiederkehrende Begeisterung

„Ich bin mittlerweile einer seiner treusten Fans“, erzählt die rüstige Seniorin. Zahlreiche Konzerte hat sie bereits besucht und war jedes Mal begeistert von „der Ausdruckskraft und dem Tiefgang“, mit dem er Werke von Beethoven, Liszt oder anderen Komponisten interpretierte. „Sein Stil entspricht genau meinem Geschmack“, sagt sie.

Die Kontakte zu Alexander Krichel wurden im Laufe der Jahre immer intensiver, und vor wenigen Monaten reifte bei Gisela Stohlmann schließlich die Idee, den bekannten Pianisten für ein Konzert in Telgte zu gewinnen. Seitdem hat die Telgterin alle Hände voll zu tun und viel zu organisieren. Denn ein potenzieller Kooperationspartner winkte ab. Doch Gisela Stohlmann warf die Flinte nicht ins Korn, sondern das animierte sie zu noch mehr Engagement. Und so wurde aus der rüstigen Rentnerin kurzerhand eine engagierte Konzertveranstalterin, die die Räumlichkeiten besorgte und buchte, den Vertrag schloss, Plakatentwürfe sichtete, die Werbung übernahm und vieles weitere einstielte.

Gisela Strohlmann

Denn, daran lässt sie im Gespräch keinen Zweifel, das Konzert in der Emsstadt hat für die Seniorin eine besondere Bedeutung. „Ich bin ehrlich, ich beschenke mich mit diesem Konzert natürlich auch selbst“, sagt sie. Doch auch allen anderen Liebhabern der klassischen Musik will die Telgterin damit einen Leckerbissen auf heimischer Bühne bieten und letztlich ein kulturelles Statement für Telgte setzen. „Denn einen so bekannten und herausragenden Pianisten hier zu haben, das ist schon etwas Besonderes“, sagt sie aus voller Überzeugung.

Wer Interesse an dem Sonderkonzert am 10. Oktober um 19.30 Uhr im Bürgerhaus hat, der kann Karten zum Preis von 16 Euro im Vorverkauf bei „Tourismus & Kultur“ erwerben. An der Abendkasse kosten sie zwei Euro mehr.

Startseite