1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Eine nahezu nahtloser Übergang

  8. >

Antje Günther wird neue Musikschulleiterin

Eine nahezu nahtloser Übergang

Telgte

Antje Günther übernimmt die Leitung der Musikschule Telgte. Sie tritt die Nachfolge von Gregor Stewing an, der in Kürze in Ruhestand geht.

Von Stefan Flockert

Antje Günther (2.v.l.) übernimmt die Leitung der Telgter Musikschule. Personalamtsleiter Stephan Herzig (l.), Bürgermeister Wolfgang Pieper und Foto: Stefan Flockert

Mehr als 30 Jahre hat Gregor Stewing an der Spitze der Musikschule Telgte gestanden, am 30. September geht er in den Ruhestand. Der Stadt Telgte ist es gelungen, einen fast nahtlosen Übergang hinzubekommen. Am 15. Oktober, nach den Herbstferien, tritt Antje Günther die Nachfolge Stewings an. „Es gibt keinen Bruch“, freute such Bürgermeister Wolfgang Pieper.

Die 44-Jährige arbeitet seit 2002 an der Schule für Musik im Kreis Warendorf und ist derzeit als Regionalleiterin am Standort Ahlen beschäftigt. Dort wird sie ihre Zelte auch noch nicht sofort komplett abbrechen, da es noch Verpflichtungen gibt, die zunächst noch erfüllt werden müssen. Ab dem 1. Februar 2023 soll sie dann aber in vollem Umfang in Telgte die Geschicke der eigenständigen Musikschule leiten.

Antje Günther wohnt mit ihrem Lebenspartner und ihren 14, zehn und drei Jahre alten Kindern in Albersloh. „Nach 20 Jahren bei der Schule für Musik hatte ich Lust für eine neue Herausforderung“, begründet sie ihren Wechsel nach Telgte. „Eine Stadt, ein kleines Team, da kann ich mich fokussieren und meine Erfahrung sehr gebündelt einbringen.“

Elf Bewerberinnen und Bewerber hatte die Stadt zu Gesprächen eingeladen. „Mit Frau Günther haben wir die qualifizierteste und geeigneteste ausgewählt“, sagte Wolfgang Pieper im Pressegespräch. „Wir sind ganz und gar davon überzeugt, dass wir eine gute Leiterin gefunden haben. Sie wird viele Impulse einbringen und der Musikschule guttun.“

Startseite
ANZEIGE