1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. „Eine super spannende Arbeit“

  8. >

Neue Auszubildende im Rathaus

„Eine super spannende Arbeit“

Telgte

Im Telgter Rathaus haben wieder neue Azubis ihre Ausbildung begonnen.

Von Stefan Flockert

Wolfgang Pieper (l.) und Stephan Herzig (2.v.r.) begrüßten die neue Auszubildenden Giulietta Wichmann (2.v.l.), Natalie Lehmann (3.v.r.) und Henrik Ermeling (r.). Franziska Schulz (3.v.l.) hat ihre Ausbildung bereits erfolgreich abgeschlossen. Foto: Stefan Flockert

„Die spitzen hier keine Bleistifte an. Das ist eine super spannende, vielfältige Arbeit“, machte Bürgermeister Wolfgang Pieper bei der Vorstellung der neue Azubis Werbung für eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung. Und wenn die Arbeit dann auch noch Spaß mache, dann sei das die halbe Miete. Freude komme dann auf, wenn man bereit sei, Herausforderungen anzunehmen. Der Verwaltungschef freute sich, dass sich wieder Personen gefunden haben, die mit ihrer Arbeit im Telgter Rathaus „Verantwortung für das Gemeinwohl übernehmen“. Eines wollte Wolfgang Pieper dann aber auch nicht verhehlen: „Der graue Verwaltungsalltag gehört natürlich auch mal dazu.“

Dass es sich lohnt, eine Ausbildung bei der Verwaltung zu beginnen, bestätigte Franziska Schulz. Seit dem Frühjahr darf sie sich nach einer dreijährigen Lehrzeit Verwaltungsfachangestellte nennen. Besonders die Zeit im Ordnungsamt ist ihr als „sehr spannend“ in Erinnerung. Zu ihr Freude konnte sie in der Wohngeldstelle gleich nahtlos als Elternzeitvertretung einsteigen. „Das ist die Chance, den Fuß in die Tür zu bekommen“, erklärte der Bürgermeister.

„Eine Übernahme ist immer das Ziel“, sagte Stephan Herzig, Leiter des Fachbereichs Steuerung, Zentrale Dienste, Personal, Finanzwirtschaft. „Es ist immer schön, wenn sich eine Lücke auftut und wir die Gelegenheit haben, jemanden zu übernehmen.“

So weit sind Giulietta Wichmann, Natalie Lehmann und Henrik Ermeling noch nicht. Sie haben ihre Ausbildung am 2. August gerade erst begonnen. Letzterer hat in Münster bereits eine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker im Theater im Pumpenhaus abgeschlossen. Bei der Stadt Telgte lässt er sich nun zum Verwaltungsfachangestellten ausbilden. Giulietta Wichmann und Natalie Lehmann sind in der städtischen Kita Abenteuerland beschäftigt. Lehmann absolviert dort ihr Anerkennungsjahr, Wichmann eine praxisintegrierte Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin. Beide betonten, dass es sie ganz besonders reizt, Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten.

Startseite