1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Eine Viertelstunde abschalten

  8. >

Angebot einer „Krippe to go“ an Heiligabend

Eine Viertelstunde abschalten

Telgte

Eine „Krippe to go“ bietet die Kirchengemeinde St. Marien an Heiligabend. Dabei handelt es sich um eine kleine Krippenfeier auf dem Markt.

-agh-

Pastoralreferentin Petra-Maria Lemmen und ihr Kollege David Krebes vor der großen Krippe, die am Heiligabend im Rahmen des Projektes „Krippe to go“ auf dem Marktplatz stehen wird. Foto: A. Große Hüttmann

Ein solches niederschwelliges Angebot ist möglicherweise für alle, die ein wenig kirchliche Weihnachtsstimmung genießen aber aus verschiedenen Gründen keinen Gottesdienst besuchen wollen, ein willkommenes A

ngebot: „Krippe to go“ hat die Kirchengemeinde St. Marien das Angebot von Pastoralreferentin Petra-Maria Lemmen und ihren Seelsorgerkollegen überschrieben.

Die Idee dabei: „Wer Weihnachten nicht so gerne in einem Kirchenraum feiern möchte, kann an Heiligabend von 15 bis 17 Uhr an einem Weihnachtsevent auf dem Marktplatz teilnehmen. Im Viertelstunden-Rhythmus gibt es dort – speziell auch für Familien – Melodien, Texte und Gebete zum Fest zu hören.

Damit auf dem Marktplatz, die große Tanne soll für den passenden Hintergrund sorgen, auch Atmosphäre herrscht, hat das Team des Museums Religio die große Krippe, die sonst auf der Herrenstraße steht, zur Verfügung gestellt.

„Wir hoffen, dass sich viele Interessierte eine Viertelstunde Zeit nehmen und sich auf diese Weise ein wenig auf das Weihnachtsfest einstimmen lassen“, sagen Petra-Maria Lemmen und ihr Kollege David Krebes. Wechselnde Seelsorger werden jeweils einzelne Einheiten gestalten.

Noch ein Hinweis der Organisatoren: Anmeldung und Maskenpflicht entfallen, nur die üblichen Abstände müssen eingehalten werden. Bei starkem Regen findet das Event nicht statt.

Startseite
ANZEIGE