1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Empfang abgesagt

  8. >

Wegen der angespannten Coronalage

Empfang abgesagt

Telgte

Wegen der angespannten Coronalage hat die Stadt Telgte den für Januar geplanten Neujahrsempfang abgesagt. Eine hochkarätige Festrednerin hätte sprechen sollen.

Margot Käßmann hat zugesagt, auch beim Nachholtermin die Festrede zu halten. Foto: dpa

Wegen der angespannten Coronalage hat die Stadt Telgte den traditionellen Neujahrsempfang abgesagt. Die Veranstaltung, die eigentlich für den 15. Januar geplant war, soll voraussichtlich im Frühjahr nachgeholt werden.

„Es wäre angesichts der Inzidenzzahlen nicht verantwortbar, den Neujahrsempfang wie gewohnt durchzuführen, denn der lebt ja gerade von Kontakten, Austausch und Enge“, heißt es aus der Stadtverwaltung. Und ein reduzierter Empfang mit engem Reglement, festen Sitzplätzen, Kontaktnachverfolgung und Verzehrverbot hätte längst nicht den Charme früherer Neujahrsempfänge.

Als Rednerin hatte die Stadt die weithin bekannte Theologin Margot Käßmann gewinnen können, die nun aber auch beim Nachholtermin sprechen wird. Die ehemalige Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover, die außerdem als Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017 im Einsatz war, hätte sich dem gerade hochaktuellen Thema „Von der Kraft der Besonnenheit in Zeiten der Krise“ gewidmet.

Sobald es wieder möglich und ein Ersatztermin gefunden ist, wird die Stadt darüber informieren.

Startseite
ANZEIGE