1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Endlich wieder feiern und Spaß haben

  8. >

Sommerfest des TV Friesen

Endlich wieder feiern und Spaß haben

Telgte

19 Monate Zwangspause haben dem

-plk-

70 Jahre TV Friesen und das Sommerfest der Ehrenamtlichen im Verein fiel am Samstagabend im Bootshaus der Paddelabteilung zusammen. Die beiden Vorsitzenden Gudrun Busch (links) und Jutta Niermann (rechts) ehrten und bedankten sich für ihr Engagement bei Doris Connermann, Walburgis Toboll, Olga Dönmezer und Teelke Kultermann (ab 2.v.l.). Foto: Bernd Pohlkamp

Beim Sommerfest der Ehrenamtlichen des TV Friesen am Bootshaus freute sich die Vorsitzende Gudrun Busch mit ihrem Orgateam nicht nur über das schöne Spätsommerwetter, sondern auch darüber, dass es endlich nach über 19 Monaten Corona-Zwangspause wieder möglich war, sich zu treffen, zu unterhalten, Dönekes zu erzählen und Pläne zu schmieden. Wer dabei war, hatte sich zuvor am Eingang zum Vereinsgelände unter Beachtung der sogenannten „3G-Regel“ („Geimpft, Genesen, Getestet“) ausgewiesen. In den Reihen der Gäste entdeckte man auch neue Gesichter. Denn trotz Corona hatte es in Abteilungen personelle Veränderungen gegeben. Schnell waren neue Kontakte geknüpft und alte aufgefrischt.

Der TV Friesen hatte an diesem Abend einen weiteren Grund zu jubeln. Das Vereinsfest der Ehrenamtlichen fand fast auf den Tag genau (7. September 1951) am 70. Jahrestag statt: 70 Jahre TV Friesen Telgte. Gudrun Busch erinnerte an diesen Gründungstag vor 70 Jahren, als die Gründungsmitglieder Walter Schirra, Heinrich Scheve, Albert Haremsa, Karl Mügge, Paul Hanewinkel, Max Krömer, Margarethe Roth und Hilde Grabs am 7. September 1951 im Hotel Althaus den TV Friesen Telgte aus der Taufe hoben. „Für uns steht zwar dieses Jubiläum heute nicht im Mittelpunkt, doch da dieser Termin mit unserem 70. Jahrestag zusammenfällt, lasst uns darauf anstoßen,“ prostete die Vereinschefin ihren engagierten Vorstandsmitgliedern, Abteilungsleitern und Übungsleitern zu. Gudrun Busch war erfreut, dass zu diesem Jubiläums-Sommerfest viele Ehrenamtliche mit ihren Partnern gekommen waren. Auch der Ältestenrat nahm an dieser Vereinsparty teil: Barbara Grundmann, Götz Zimmermann, der immerhin 36 Jahre lang erster Vorsitzender war, Gerhard Duddeck und Bernd Pohlkamp.

Das sommerliche Jubiläumsfest nahm der Vorstand des TV Friesen zum Anlass, sich für das ehrenamtliche Engagement der vielen Mitstreiter in den 16 Abteilungen zu bedanken. „Dass für uns in den fast letzten zwei Jahren die Sporthallen geschlossen blieben und so der Turn- und Sportbetrieb fast komplett ausfiel, hat uns weh getan. Doch Ehrenamtliche fanden neue Wege, den Kontakt zu den Mitgliedern aufrecht zu erhalten und sie nicht aus den Augen verlieren. Dazu gehörten auch die beiden Übungsleiterinnen Olga Dönmezer und Teelke Kultermann: Sie hatten in den zurückliegenden 18 Monaten, als Präsenztraining in den Sporthallen coronabedingt ruhte, ihren Trainingsbetrieb auf „Online“ umgestellt, um so mit ihren Teilnehmern via Bildschirm zu trainieren. Dieses Online-Trainingsangebot wurde sehr gut angenommen und trug auch dazu bei, dass es kaum Vereinsaustritte gegeben habe, so Gudrun Busch. Mit einem bunten Blumenstrauß bedankten sich die beiden Vorsitzenden Gudrun Busch und Jutta Niermann bei den beiden Trainerinnen. Ein großes Dankeschön für zwei Jahrzehnte geleistete Unterstützung im Vereinszentrum an der Münsterstraße 14 erfuhren auch Walburgis Toboll und Doris Connermann.

Startseite