1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Engagiert, streitbar und segensreich

  8. >

Förderverein der Musikschule Fidelio wird 25 Jahre

Engagiert, streitbar und segensreich

Telgte

Ohne Fidelio würde vieles nicht so optimal laufen, wie es eben gerade läuft für die Musikschule in Telgte. Der Förderverein der Musikschule Telgte feiert mittlerweile sein 25-jähriges Bestehen und blickt auf eine erfolgreiche Bilanz zurück.

wn

Fünf Hände symbolisieren 25 Jahre Förderverein Fidelio (v.l.): Jakob Holtmann, Gerlinde Rau, Julia von der Wroge, Helmut Hansmann und Gregor Stewing. Foto: Musikschule

Fidelio, der Förderverein der Musikschule der Stadt Telgte feiert Geburtstag: Am 14. März 1996 gründeten Eltern und Freunde der Musikschule den Verein, um die Schüler der Musikschule materiell und ideell zu unterstützen. 22 Personen gründeten den Verein, von denen bis heute über die Hälfte noch immer dabei sind. Als erster Vorsitzender übernahm bald Winfried Heidrich den Vorstandsvorsitz, der viele Jahre dieses Amt innehatte. Seitdem konnten für das Ehrenamt stets engagierte Nachfolger und Nachfolgerinnen gefunden werden: So folgten in diesem Amt Gerlinde Rau, Olga Söntgerath und Uwe Königsfeld.

Seit 2019 ist Julia von der Wroge Vorsitzende des Fördervereins. Sie dankt ihren Vorgängern und auch den aktuellen Mitstreitern für ihre Unterstützung der Musikschule. Gerade in diesen Zeiten zeige sich, wie wichtig Musik für viele Menschen ist. Sie kann trösten und über seelische Tiefpunkte und Schwierigkeiten hinweghelfen. „Wenn Musik mein Herz erfüllt, scheint sich das Leben mühelos und ohne Probleme zu gestalten“, sagt ein Zitat von Georg Eliot dazu.

Musik kann trösten und über seelische Tiefpunkte hinweghelfen

Als Teil des öffentlichen Bildungssystems weise die Telgter Musikschule eine erfolgreiche Bilanz vor, so von der Wroge, zudem lobt sie das zuverlässige Engagement der Lehrerschaft und des Musikschulleiters Gregor Stewing. Denn nicht zuletzt seit der Coronakrise sei Kreativität und Einsatz für die Musikschule, zum Beispiel durch den Online-Unterricht, gefragter denn je.

Was macht Fidelio? Der Verein unterstützt die Musikschule, vergibt Schüler-Stipendien und fördert die Aktivitäten der Musikschule finanziell. Mit Stolz auf das Engagement blickt der Vorstand auf die aktuellen Zahlen: Rund 140 Personen (Tendenz steigend) ermöglichen durch ihre Mitgliedsbeiträge eine schlagkräftige Unterstützung.

Die große Spendenbereitschaft von Telgter Privatpersonen und Einzelhandelsunternehmen machen viele Projekte erst möglich, zum Beispiel gezielte Kinder- und Jugendförderung. Über 32 Stipendien konnten an Schüler allein seit 2016 vergeben werden. Vor allem in den ersten Jahren nach seiner Gründung hat Fidelio sehr energisch für den Erhalt der Musikschule in städtischer Trägerschaft und in ihrer bewährten Organisations- und Angebots-Struktur kämpfen müssen. Heute unterstützt der Förderverein vermehrt sozial benachteiligte Schüler. Aber auch viele andere Projekte oder Anschaffungen wurden gefördert – Infos dazu gibt es unter: www.fidelio-telgte.de Fidelio hat sich im Verlauf seiner erfolgreichen Arbeit einen guten Ruf erworben und gilt sowohl bei den Nutzern als auch im Rat und der Verwaltung der Stadt Telgte als kompetenter, engagierter und legitimer Fürsprecher der Musikschule.

Glückwünsche auch von Bürgermeister Wolfgang Pieper

Herzliche Glückwünsche gibt es daher auch vom Bürgermeister Wolfgang Pieper: „Wenn es Fidelio als Förderverein der Musikschule nicht schon seit einem Vierteljahrhundert gäbe, man müsste ihn erfinden. Engagiert und streitbar, segensreich für das Musikleben in unserer Stadt, ausgerichtet auf die Freude von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an der Musik und auf die Unterstützung der Institution Musikschule. Ich bin wirklich beeindruckt und gratuliere allen, die sich im Verein Fidelio engagiert haben und noch engagieren.“

Eine der wichtigsten anstehenden Aufgaben ist seit 2020 das Projekt „Musikschule entwickeln“. Hier wurde die Zukunftsfähigkeit und die Aufstellung der Musikschule durch externe Kulturexperten in den Blick genommen. Es gibt zahlreiche Anregungen aus der Expertenrunde, die schon im Rat vorgestellt wurden und die es umzusetzen gilt. Dabei spielt die dringende Verbesserung der räumlichen Verhältnisse am Haus der Musik eine entscheidende Rolle. Fidelio wird das Projekt und die Umsetzung der Vorschläge gerne unterstützen, heißt es in einer Pressenotiz dazu.

Weiter heißt es: „Leider sind aktuell Feiern dieser 25 klangvollen Jahre durch Live-Konzerte (noch) nicht möglich. Aber was nicht ist, das kann ja noch werden.“ Denn Präsenzunterricht ist seit Anfang dieser Woche, zumindest in kleineren Formationen, wieder möglich. Und somit hoffentlich auch bald wieder das öffentliche Präsentieren von Musik. „Wir freuen uns dann über Ihren Besuch“, heißt es seitens der Musikschule.

Startseite