1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Förderverein will Kapelle erhalten

  8. >

Gründung in Westbevern-Vadrup

Förderverein will Kapelle erhalten

Westbevern-Vadrup

Ein neu gegründeter Förderverein will die St.-Anna-Kapelle in Vadrup dauerhaft erhalten.

-agh-

Propst Dr. Michael Langenfeld (r.) erläuterte die Beweggründe zur Gründung eines Fördervereins der St.-Anna-Kapelle. Foto: Helmut Sommer

Durch bürgerschaftliches Engagement soll die St.-Anna-Kapelle in Vadrup als kirchlicher Standort langfristig erhalten werden und Zentrum des religiösen und kulturellen Lebens in Vadrup werden. Das ist das Ziel eines Fördervereins. Rund 20 Interessierte kamen zur sogenannten Gründungsversammlung in der Kapelle zusammen.

Propst Dr. Michael Langenfeld stellte dabei die Beweggründe zur Gründung des Vereins vor. Ein besonderer Dank ging an Initiator Norbert Weiligmann, ehemaliges Mitglied des Kirchenvorstandes. Dieser hatte die Idee und bereits im Vorfeld einige Gleichgesinnte angesprochen.

Der formelle Akt der Vereinsgründung ist bereits vollzogen: Margret Eickholt, Felix Graf von Plettenberg, Ursula Greshake, Cilly Hugenroth, Propst Michael Langenfeld, Henrik Mennemann und Norbert Weiligmann sind die Gründungsmitglieder. Eine Satzung wurde mit Hilfe von Notar Manfred Mönig ausgearbeitet und bereits der Antrag zur Aufnahme ins Vereinsregister gestellt. Nach der Genehmigung des Ganzen kann direkt die Arbeit des neuen Fördervereins starten, die Versammlung war quasi der Auftakt.

Gleich fünf Punkte hat sich der Förderverein dabei als Schwerpunkte gesetzt:

Die Erhaltung und Pflege der St.-Anna-Kapelle für Gottesdienste der Pfarrgemeinde sowie für sonstige geistliche und kulturelle Veranstaltungen.

Die Entwicklung der Kapelle als Zentrum religiösen und dörflichen Brauchtums in Westbevern-Vadrup.

Die Erforschung und Information der geschichtlichen und kulturellen Bedeutung der Kapelle im dörflichen und pfarrgemeindlichen Leben.

Die Ausgestaltung und Pflege des Gotteshauses in Absprache mit dem Kirchenvorstand.

Die Organisation von geistlichen, kulturellen und dörflichen Veranstaltungen.

Einstimmig ging es anschließend bei den Wahlen zu. Wilhelm Westbrink übernahm die Aufgaben des Vorsitzenden. Ihm zur Seite als Stellvertreter steht Norbert Weiligmann. Cilly Hugenroth hat die Kasse übernommen, und als Schriftführerin wurde Margret Eickholt bestimmt. Zu Beisitzern wurden Ursula Greshake, Felix Graf von Plettenberg und Helmut Sommer gewählt. Dr. Michael Langenfeld ist als Propst geborenes Mitglied des Vorstandes.

Ideen für erste Veranstaltungen gab es auch bereits: Zur Feier der Gründung des Fördervereins ist entweder vor den Sommerferien oder am Festtag der Heiligen Anna (26. Juli) ein Konzert in oder vor der Kapelle geplant.

Interessierte, die durch eine Mitgliedschaft mitwirken oder aber die Arbeit des Vereins unterstützen möchten, sind gerngesehen. Als jährlicher Mitgliedsbeitrag wurden 15 Euro festgesetzt. Aufnahmeanträge liegen ab sofort sowohl in der Kirche als auch im Pfarrbüro sowie in der St.-Anna-Kapelle aus.

Startseite
ANZEIGE