1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Fressen – wenn der Bleistift pickt

  8. >

Familie Titze hat zwölf Rebhühner groß gezogen

Fressen – wenn der Bleistift pickt

Westbevern

Zwölf Rebhuhn-Eier haben Sebastian Titze und sein Sohn Leo in eine Brutmaschine gesteckt. Jetzt können die Vögel schon bald in die Freiheit entlassen werden. Vater und Sohn haben eine spannende Zeit erlebt.

Erhard Kurlemann

Sebastian Titze und sein Sohn Leo haben insgesamt zwölf Rebhuhn-Küken betreut. In wenigen Tagen werden die kleinen Vögel in die freie Wildbahn entlassen. Futter soll ihnen noch weitere Tage angeboten werden. Vater und Sohn sind gespannt, ob sich wohl eines der Küken noch davon bedient. Foto:  Erhard Kurlemann

Leo Titze hat ganz besondere Corona-Ferien erlebt. Denn der Neunjährige hat mit seinem Vater Sebastian zwölf Rebhuhn-Küken betreut.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!