1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Gemeinschaft erleben und Gutes tun

  8. >

Sternsinger unterwegs

Gemeinschaft erleben und Gutes tun

Telgte/Westbevern

Rund 50 Sternsinger machten sich auch in Telgte und Westbevern auf den Weg von Tür zu Tür um den Segen "20*C+M+B+23" zu bringen.

Von Likas Dirks

 Auch in Telgte und Westbevern waren am vergangenen Wochenende die Sternsinger unterwegs. Foto: Lukas Dirks

Am Wochenende waren etwa 50 Mädchen und Jungen im Einsatz für benachteiligte Kinder in Indonesien. In kleinen Gruppen zogen die Sternsinger von Haus zu Haus. Viele Male brachten sie unter dem Leitwort „Kinder stärken, Kinder schützen“ den Segen „20*C+M+B+23“, Christus mansionem benedicat, Christus segne dieses Haus, zu den Menschen.

Bundesweit beteiligten sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 65. Aktion. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist sie die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder engagieren. Über eine Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart für benachteiligte und notleidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa.

Als Könige verkleidet

Nach zwei Jahren Zwangspause durften jetzt in Telgte und Westbevern wieder begeisterte Kinder und Jugendliche als Könige verkleidet losziehen und Spenden sammeln.

Zuvor hatten bereits kleinere Gruppen in Kitas, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen den Segen verteilt. Pastoralreferent David Krebes zeigte sich begeistert über das große Engagement der Kinder und Jugendlichen: „Ihr erlebt nicht nur Gemeinschaft, sondern tut auch Gutes für andere Kinder“, bedankte er sich bei den jungen Teilnehmern.

Auch das Verteilen von Süßigkeiten an die hilfsbereiten Jungen und Mädchen gehört für viele dazu, wenn an der Haustür gesungen oder ein Spruch aufgesagt wird.

Startseite