1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Geschlossen und dennoch offen

  8. >

Online-Programm im Museum Religio

Geschlossen und dennoch offen

Telgte

Viele Möglichkeiten gibt es nicht in dieser Zeit, einfach mal den Kopf freizubekommen, um dabei etwas Ablenkung zu finden. Das Team vom Museum Religio bietet dafür einige Möglichkeiten und hat ein attraktives Online-Programm auf die Beine gestellt, um ein geschlossenes Museum zumindest virtuell zu öffnen.

wn

Das Team des Museums Religio möchte einladen, den Alltag einfach mal kurz zu vergessen und zwar dank spannender kultureller Themen. Foto: Röttig

„Geschlossen – und dennoch offen“ – das Museum Religio möchte mit seinen Angeboten eine besondere Einladung aussprechen: „Nutzen Sie unsere digitalen Angebote, um das Museum und die verschiedenen Ausstellungen zu erkunden“, heißt im aktuellen Newsletter des Museums Religio.­

Gerade in der aktuellen Situation möchte das Team des Museums gerne die Möglichkeit geben, das Museum selbst und die Ausstellungen zu erleben und dabei das Tagesgeschehen – wenn möglich – kurz zu vergessen. „Daher freuen wir uns, Ihnen bald neben der kleinen Wechselausstellung „Pessach - von Exodus bis heute“ auch eine zweite spannende Ausstellung mit dem Titel „Geld und Glaube“ präsentieren zu können. Wir planen natürlich auch viele Veranstaltungen und Angebote, die ganz einfach und bequem von zu Hause aus verfolgt werden können“, heißt es in dem Museumsnewsletter. Zugleich werden in dem Newsletter umfassende Informationen zu den aktuellen Ausstellungen gegeben.

  • „Geld und Glaube“: Ausstellung vom 2. Mai bis 29. August 2021. Die Fragestellung lautet: „Ist Reichtum Teufelswerk und Armut Gottes Wille? Oder ist es umgekehrt?“ Ein Jahrtausende altes Spannungsfeld: Die Wechselausstellung präsentiert, diskutiert und hinterfragt Aspekte und Zusammenhänge von Geld und Glauben.

Judentum, Christentum und Islam im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt der Wechselausstellung stehen Judentum, Christentum und Islam. Die Eröffnung findet am 2. Mai, um 15 Uhr online via Zoom statt. Eine Anmeldung ist möglich unter: https://zoom.us/meeting/register/tJUvfumopzguH9Ei4uqhCvqO-O0zAMemEXyr

Eine digitale Führung zu der Wechselausstellung „Geld und Glaube“ findet am 12. Mai (Mittwoch), um 17 Uhr statt. Hierzu ist folgender Link erforderlich: https://zoom.us/meeting/register/tJUpc-qtrzsiGNf7wUhOaDepMsne7J_A2mpV ­

­ Damit interessierte Kulturfans auch bequem von zu Hause aus die Ausstellungen erleben können, hat das Religio-Team eine ganze Reihe an Online-Führungen geplant, die via Zoom übertragen werden. Den Anfang macht dabei die Sonderausstellung „Geld und Glaube“. Bei dieser Führung sind einige der schönsten und faszinierendsten Objekte der Ausstellung zu bestaunen und man erfährt spannende Informationen und Geschichten dazu. Auf der Religio-Webseite werden auch weitere Termine für Führungen frühzeitig angekündigt.

  • „Pessach - Gesichter eines Festes“; Vortrag von Prof. Dr. Efrat Gal-Ed, am 22.Juli (Donnerstag) 18 Uhr.

Dieser Vortrag wird online übertragen. Der Registrierungslink ist zeitnah auf der Homepage des Museums zu finden.

­ Feste finden zu bestimmten Zeitpunkten im Jahreszyklus statt. Aus dem jeweils besonderen Zeitpunkt im Jahr ergibt sich der Hintergrund für das Ritual und für die Bedeutung des Festes. Festzeiten schaffen Gemeinschaft, bekräftigen deren Selbstverständnis und repräsentieren die religiöse Selbstkonzeption.

Dieser Vortrag erkundet, was im Pessachfest heraufbeschworen und gefeiert wird. Pessach ist eines der ältesten jüdischen Feste. Seine Ursprünge sollen auf eine Periode zurückgehen, da die Hebräer noch als Halbnomaden lebten, möglicherweise zu einer Zeit vor dem Exodus.

Pessach wurde in der Torah vorgeschrieben, von den Gelehrten späterer Generationen erläutert und von folkloristischen Traditionen ergänzt. Die heute bekannte Festgestalt entwickelte sich im Lauf von Jahrhunderten, geprägt von Kontakten mit den umgebenden Kulturen und Religionen und zugleich von der Bemühung um Distinktion der eigenen Gemeinschaft.

Startseite