1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Gondelsystem zwischen Telgte und Münster?

  8. >

Bürgerinitiative B 51 Telgte

Gondelsystem zwischen Telgte und Münster?

Telgte

Die Mitgliederzahl der Bürgerinitiative B 51 Telgte wächst rasant. Bei einer Mitgliederversammlung wurden die nächsten Aktionen besprochen.

wn

Ute Kutscher-Große Inkrott vom Vorstand beglückwünscht das Ehepaar Bockelmann als 100. Mitglied.

Über 30 Mitglieder der Bürgerinitiative B 51 Telgte ließen bei Brandhove die Aktionen der Initiative Revue passieren und sprachen über neue Aktivitäten. Das Konzept der Initiative, sich dialogbereit, kritisch und konstruktiv zu engagieren, komme gut an und schlage sich auch in den Mitgliederzahlen nieder, berichten die Engagierten. Von 26 Mitgliedern noch im Mai ist die Zahl auf 125 gestiegen.

Als 100. Mitglied ehrte Ute Kutscher-Große Inkrott vom Vorstand das Ehepaar Bockelmann aus Telgte. „Aufgrund der rasanten Entwicklung“, scherzte die Vorstandsfrau, „gibt es die nächste Ehrung erst bei Nummer 500.“

Zwei Konzepte, um den morgendlichen Stau nach Münster zu verhindern, wurden noch einmal detailliert vorgestellt: Soll die Straße am Handorfer Gartenzentrum erweitert oder eine Unterführung gebaut werden? Oder sollte ein Gondelsystem zwischen Telgte und Münster eingerichtet werden? Die lebhafte Diskussion zeigte: Das Thema ist überaus komplex, zieht Ideen geradezu an und kann nur gemeinsam gelöst werden. Die Gondellösung, in südamerikanischen Städten erprobt, wird gerade auf der Strecke München – Dachau ausprobiert, wusste eine Zuhörerin. Vielleicht könne das Münsterland davon profitieren.

Rückblick und Ausblick zeigten das Engagement der Initiative. Berichtet wurde von den Gesprächen mit kommunalen Parteien und Vertretern des Landes NRW. „Wir haben schon den Eindruck, dass wir bei einigen einen Umdenkprozess in Gang setzen“, so Mitglieder der Bürgerinitiative, die bei den Gesprächen dabei waren.

Weitere Aktionen und Veranstaltungen stehen schon im Terminkalender, andere sind in Planung. Als nächstes wird der Verkehrsexperte und Mobilitätsforscher Prof. Andreas Knie am Mittwoch, 27. November, bei der Bürgerinitiative in Telgte im Rahmen der Vortragsreihe „Treffen in Telgte 2.0“ einen Vortrag halten.

Die „Baumgalerie“ wird ihre Fortsetzung im Advent finden, wenn private Gärten mit den roten Schärpen geschmückt werden sollen. Eine Postkarten- und eine Plakataktion wird in Kleingruppen umgesetzt, und für den nächsten Sommer befinden sich gemeinsame, autofreie Aktionen mit Fahrradgruppen in Planung.

Startseite
ANZEIGE